Jobportal für Impf-Leugner?

Jobbörse für Ungeimpfte: Impfgegner bei „Impffrei“ auch in Niedersachsen aktiv

Die 2G-Plus-Regel, die Booster-Impfung und Omikron – das waren die großen Themen der letzten Tage. Während sich viele um knappe Impfstoffe sorgen, treibt Impfgegner eine andere Frage um.

Hannover – In Niedersachsen will Stephan Weil den „Deich erhöhen, bevor das Wasser da ist“ und wirbt mit eindringlichen Worten für die Winterruhe. Auch rund um die Landeshauptstadt Hannover ist die Corona-Pandemie das große Thema, insbesondere in Anbetracht zunehmender Fälle der Omikron-Variante. Doch nicht jeder fragt sich dieser Tage, wann er die Booster-Impfung erhalten kann und ab wann die Auffrischungsimpfung als 2G-Plus-Ersatz gilt, denn einige Ungeimpfte haben andere Sorgen: die Jobsuche. Die Jobbörse „Impffrei“ für Ungeimpfte soll ihnen helfen und verbreitet dabei jede Menge Unwahrheiten.

BundeslandNiedersachsen
Einwohner8.003.421 (Stand 31. Dezember 2020)
MinisterpräsidentStephan Weil (SPD)

Impfgegner mit Jobbörse für Ungeimpfte, Querdenker und Corona-Leugner – Inserate bei „Impffrei“ auch im Pflegebereich

Viele Ungeimpfte und Impfgegner dürften aktuelle Diskussionen über eine Impfpflicht sorgenvoll verfolgen. In Arztpraxen und Pflegeeinrichtungen soll sie schon ab März nächsten Jahres gelten. Die Stimmen für eine allgemeine Impfpflicht mehren sich in Anbetracht der dynamischen pandemischen Situation auch in der Politik. Teile der FDP hingegen sprachen sich jetzt gegen eine Pflicht zu impfen aus. Die Corona-Lage ist angespannt: In seiner ersten Regierungserklärung erklärte Olaf Scholz bezüglich der Corona-Pandemie alles zu tun, was nötig sei.

Bisher gibt es keine Impfpflicht, dafür aber einige überzeugte Impfgegner. Für sie wird die Luft insbesondere bei der Jobsuche dünn. Deshalb haben einige von ihnen jetzt die Jobbörse „impffrei.work“ gegründet, die sich explizit an Ungeimpfte richtet. Besonders heikel ist dabei, dass auf der Jobbörse für Ungeimpfte auch Stellen in Arztpraxen und Pflegeeinrichtungen angeboten werden. Querdenker schaffen sich eigene Strukturen, mittlerweile gibt es selbst Single Börsen für Impf-Verweigerer. Immunologen warnen derweil, ohne eine schnellere Impfkampagne könnte jeder Winter werden wie dieser.

Jobbörse „Impffrei“ bietet auch Stellenangebote für Ungeimpfte und Impfgegner in Niedersachsen, ein Klinikum löscht sein Inserat

In Niedersachsen haben über zwei Millionen Menschen bereits ihre Booster-Impfung erhalten. Impfstoffe drohen jetzt auszugehen, die Nutzer der Jobbörse „Impffrei“ dürfte das allerdings kaum interessieren. Ersten Recherchen nach bietet die Jobbörse für Ungeimpfte auch mehrere Stellen in Niedersachsen an, von Tätigkeiten in Spielhallen bis hin zu Erzieher-Jobs. Währenddessen gilt im Bundesland von Stephan Weil ab Freitag flächendeckend die 2G-Plus-Regel.

Einen besonderen Fall gab es in Niedersachsen: Dort inserierte eine Reha-Klinik und suchte nach Mitarbeitern – angeblich irrtümlich. In Anbetracht der dort erbrachten Arbeit lässt das aufhorchen. Das Klinikum suchte nach einem Assistenzart Orthopädie in der stationären Rehabilitation. Als erstes berichtete der Spiegel darüber. Gegenüber diesem erklärte die Klinik, sich im Vorfeld „möglicherweise unzureichend“ mit der „Philosophie“ der Plattform auseinandergesetzt zu haben. Man habe auf verschiedenen Plattformen inseriert, so die Klinik. Mittlerweile ist das Inserat bei impffrei.work gelöscht.

Impfgegner, ihre Jobbörse für Ungeimpfte und jede Menge Fake-News

Offensichtlich wird die Jobbörse für Ungeimpfte von überzeugten Querdenkern betrieben. Auf der Webseite finden sich allerhand Fehlinformationen, die unter Corona-Leugnern und Querdenkern weit verbreitet sind. Das Portal betreibt auch einen eigenen Telegram-Kanal, dort ist die Rede von „Impf-Terror“. Niedersachsens Innenminister Boris Pistorius hatte Corona-Leugnern und Telegram zuletzt den Kampf erklärt. Wer die Köpfe hinter dem Kanal und der Jobbörse genau sind, bleibt unklar.

Impfgegner bauen sich zunehmend parallele Strukturen auf: Nun gibt es sogar eine Jobbörse für Ungeimpfte.

Unter anderem gibt die Seite an, Impfstoffe seien „unwirksam“. Die Betreiber sprechen in der Rubrik „Über die Jobbörse“ von einer „sogenannten Pandemie“. Auch in Bezug auf mRNA-Impfstoffe wird der Begriff Impfstoff in Anführungszeichen gesetzt, begleitet von Behauptungen über gesundheitliche Gefahren der Impfung.

Mit unserem Newsletter verpassen Sie nichts mehr aus ihrer Umgebung, Deutschland und der Welt – jetzt kostenlos anmelden!

Niedersachsens Innenminister Boris Pistorius hatte zuletzt bekannt, ihm fehle „ein bisschen die Fantasie“, wie man die Querdenker-Szene „wieder in ein vernünftiges Gespräch einbeziehen kann“. Das zu tun wird immer schwerer, beobachtet man die Parallelwelt, die sich Impfgegner mit Portalen wie impffrei.work zunehmend schaffen. * kreiszeitung.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

.

Rubriklistenbild: © Martin Schutt/dpa

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Meistgelesene Artikel

Leben auf dem Kreuzfahrtschiff MV Narrative statt im Penthouse

Leben auf dem Kreuzfahrtschiff MV Narrative statt im Penthouse

Leben auf dem Kreuzfahrtschiff MV Narrative statt im Penthouse
Vollsperrung A1 und A7: Stau-Alarm in Bremen und Niedersachsen am Wochenende

Vollsperrung A1 und A7: Stau-Alarm in Bremen und Niedersachsen am Wochenende

Vollsperrung A1 und A7: Stau-Alarm in Bremen und Niedersachsen am Wochenende
Großbrand wütet in Mehrparteienhaus – Gebäude unbewohnbar

Großbrand wütet in Mehrparteienhaus – Gebäude unbewohnbar

Großbrand wütet in Mehrparteienhaus – Gebäude unbewohnbar
Günstig tanken: Polen lockt seit Januar 2022 mit 1,25 Euro pro Liter

Günstig tanken: Polen lockt seit Januar 2022 mit 1,25 Euro pro Liter

Günstig tanken: Polen lockt seit Januar 2022 mit 1,25 Euro pro Liter

Kommentare