Bußgeld droht

Immer mehr Gemeinden schreiben Kastrationspflicht für Katzen vor

Mittlerweile gibt es immer mehr Gemeinden in Niedersachsen, die die Kastrationspflicht für Katzen vorschreiben. Ansonsten droht ein saftiges Bußgeld.

Hannover – Bundesweit sind es mindestens 880 Städte und Gemeinden (Stand: April 2021), die sogenannten Kastrations-, Kennzeichnungs- und Registrierungsverordnungen für Katzen haben. Das Ganze zur indämmung unkontrollierbarer Populationen.

TierHauskatze
Lebenserwartung2 – 16 Jahre (In der Wildnis)
Gewicht3,6 – 4,5 kg (Erwachsener)
Täglicher Schlafbedarf12 – 16 Stunden

Grund dafür ist die immer weiter anwachsende, unkontrollierbare Katzenpopulation, die mit Kastration eingedämmt werden soll. Auch der Deutsche Tierschutzbund sowie ihm angeschlossene Tierschutzvereine, die sich regelmäßig mit *traurigen Schicksalen befassen müssen,. rät zu einer möglichst flächendeckende Kastrations-, Kennzeichnungs- und Registrierungspflicht für Katzen. In Niedersachsen folgen bereits viele Gemeinden und Städte diesem Vorschlag. *Fundkatzen, die im Tierheim landen, sind meistens nicht kastriert.

Mittlerweile gibt es immer mehr Gemeinden in Niedersachsen, die die Kastrationspflicht für Katzen vorschreiben. 

Freilaufende Katzen können sich mit schweren Krankheiten anstecken

Eine unkastrierte Katze bringt zweimal pro Jahr durchschnittlich 3 bis 5 Junge zur Welt. Ein unkastrierter Kater beginnt mit circa sechs Monaten nicht nur sein Revier, sondern oft auch Ihre Wohnung mit penetrant riechendem Urin zu markieren. Zudem sind unkastrierte Kater häufig in Revierkämpfe verwickelt und kommen von ihren Streifzügen nicht selten mit kleineren oder leider auch größeren Verletzungen heim. Er kann übrigens mehrmals täglich decken. *Unkastrierte Katzen sollte man nicht nach draußen lassen.

Dass sich frei laufende Katzen bei ihren hormonell bedingten Kämpfen mit Artgenossen zudem mit unheilbaren Immunschwächeerkrankungen wie FeLV (Leukämie) oder auf ihren ausgedehnten Streifzügen mit FIV (Katzen AIDS), woran auch *Luchse erkranken können, anstecken können, kommt hinzu, ermahnt zum Beispiel die Tierklinik Oberhaching.

Niedersachsen: In diesen Gemeinden und Städten herrscht Kastrationspflicht

  • Aerzen
    Amelinghausen (Samtgemeinde mit 5 Gemeinden)
    Apen
    Apensen (Samtgemeinde mit 3 Gemeinden)
    Artland (Samtgemeinde mit 4 Gemeinden)
    Aue (Samtgemeinde mit 4 Gemeinden)
    Bad Bentheim
    Bad Essen
    Bad Gandersheim
    Bad Harzburg
    Bad Iburg
    Bad Münder am Deister
    Bad Laer
    Bad Pyrmont
    Bad Rothenfelde
    Bad Zwischenahn
    Barsinghausen
    Berne
    Bersenbrück (Samtgemeinde mit 7 Gemeinden)
    Bevensen-Ebstorf (Samtgemeinde mit 13 Gemeinden)
    Bevern (Samtgemeinde mit 4 Gemeinden)
    Bleckede
    Bockhorn
    Bodenwerder-Polle (Samtgemeinde mit 11 Gemeinden)
    Bohmte
    Brake
    Bramsche
    Braunschweig
    Bückeburg
    Buxtehude
    Celle
    Clausthal-Zellerfeld
    Cloppenburg (Landkreis mit 13 Gemeinden)
    Coppenbrügge
    Dahlenburg (Samtgemeinde mit 5 Gemeinden)
    Delmenhorst
    Diepholz (Landkreis mit 46 Gemeinden)
    Dornum
    Drochtersen
    Edemissen
    Edewecht
    Eilsen (Samtgemeinde mit 5 Gemeinden)
    Elbmarsch (Samtgemeinde mit 3 Gemeinden)
    Elbtalaue (Samtgemeinde mit 10 Gemeinden)
    Emden
    Eschershausen-Stadtoldendorf (Samtgemeinde mit 11 Gemeinden)
    Esens (Samtgemeinde mit 7 Gemeinden)
    Fintel (Samtgemeinde mit 5 Gemeinden)
    Fredenbeck (ab 1.07.21)
    Friedeburg
    Fürstenau (Samtgemeinde mit 3 Gemeinden)
    Gartow (Samtgemeinde mit 5 Gemeinden)
    Gehrden
    Geestland
    Gifhorn
    Göttingen
    Goslar
    Grasberg
    Hagen (Samtgemeinde mit 6 Gemeinden)
    Hambergen (Samtgemeinde 12 Gemeinden)
    Hannover
    Hildesheim
    Hollenstedt
    Holzminden
    Isenbüttel (Samtgemeinde mit 4 Gemeinden)
    Jever
    Jork
    Juist (Insel)
    Königslutter am Elm
    Langen (bei Cuxhaven)
    Langeoog (Inselgemeinde)
    Leer (Landkreis mit 20 Gemeinden)
    Lehre
    Lemwerder
    Lilienthal
    Lingen
    Loxstedt
    Lüchow (Samtgemeinde mit 12 Gemeinden)
    Meinersen (Samtgemeinde mit 4 Gemeinden)
    Melle
    Meppen
    Nordenham
    Norden
    Nordkehdingen (Samtgemeinde mit 5 Gemeinden)
    Oldenburg
    Osnabrück
    Osterholz-Scharmbeck
    Ostheide (Samtgemeinde mit 6 Gemeinden)
    Osterode
    Ottersberg
    Ovelgönne
    Papenteich* (Samtgemeinde mit 6 Gemeinden)
    Peine
    Rastede
    Rinteln
    Ritterhude
    Rodewald
    Rotenburg (Wümme)
    Salzhemmendorf
    Sande
    Sarstedt
    Sassenburg
    Schiffdorf
    Sögel (Samtgemeinde mit 8 Gemeinden)
    Söhlde
    Sottrum (Samtgemeinde mit 7 Gemeinden)
    Springe
    Stadtland
    Südbrookmerland
    Thedinghausen
    Tostedt (Samtgemeinde mit 9 Gemeinden)
    Uelzen
    Uslar
    Varel
    Verden
    Wangerooge (Insel)
    Weener
    Wennigsen
    Wesendorf (Samtgemeinde mit 6 Gemeinden)
    Westerstede
    Wiefelstede
    Wildeshausen
    Wilhelmshaven
    Wittmund
    Wolfsburg
    Worpswede
    Wunstorf
    Zetel
    Zeven

Katzenhalter, die es ihren Katzen ermöglichen, sich außerhalb der Wohnung zu bewegen, müssen diese dann tierärztlich kastrieren und mittels Tätowierung oder Mikrochip kennzeichnen lassen. Das alles ist natürlich längst nicht so schlimm wie das Schicksal einer Katzen Baden-Württemberg: Dort wurden *zwei abgeschnittene Ohren einer Katze gefunden. Auch In Österreich gab es einen *grausamen Fall von Tierquälerei.

Kastration für Katzen: Zuwiderhandlungen werden mit saftiger Geldbuße bestraft

In der Pflicht sind auch diejenigen, die einer frei laufenden Katze regelmäßig Futter zur Verfügung stellen. Diese Katzenhalter müssen dafür sorgen, dass sich keine streunenden oder Nachbar-Katzen an ihrem Futter zu schaffen machen. Damit sollen Ansammlungen und damit eine unkontrollierte Fortpflanzung verhindert werden.

Für die Zucht von Rassekatzen können auf Antrag Ausnahmen von der Kastrationspflicht zugelassen werden. Bei Zuwiderhandlungen (Ordnungswidrigkeit) droht eine Geldbuße bis zu 5000 Euro. Auch eine Gemeinde *in Baden-Württemberg will ab 2021 alle Katzen kastrieren lassen.

Katzenkastrationspflicht soll Bekämpfung von Katzenelend helfen

Die Katzenkastrationspflicht soll der Bekämpfung von Katzenelend dienen. Dabei haben die Politiker die Streuner im Blick: Entlaufene, ausgesetzte oder zurückgelassene Hauskatzen, die verwildert auf verlassenen Grundstücken, Friedhöfen, Campingplätzen oder ähnlichen Orten leben, unter Hunger, Kälte, Krankheiten, Parasitenbefall und Verletzungen leiden – und sich vor allem unkontrolliert vermehren. *Streunende Katzen sind in ganz Deutschland ein Problem.

Da auch unkastrierte Hauskatzen mit Freigang zur Vermehrung der Streunerkatzen beitragen, gehört es nach Auffassung von Fachleuten „zu einer verantwortungsbewussten Katzenhaltung, die eigenen Hauskatzen zum Schutz der Streunerkatzen kastrieren zu lassen“. In *Hamburg sind die Tierheime wegen Corona total überfüllt.

Land Niedersachsen stellt Geld für Kastrationen zu Verfügung

Mehr als 200.000 verwilderte Katzen gibt es in Niedersachsen. Die Tierheime im Land stellt es vor große Probleme, dass sich die Streuner seit Jahren unkontrolliert vermehren. Sie können auch Krankheiten übertragen. Das Land Niedersaschen stellte bereits 2018 200 .000 Euro zur Verfügung, um die Kosten für Kastrationen zu stemmen. *Tierschutzvereine können Kastrationen nämlich kaum aus eigener Tasche bezahlen. kreiszeitung.de und 24hamburg.de sind ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Rubriklistenbild: © Julian Stratenschulte

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Brandschutzprüfung: Polizei bricht in „Rigaer 94“ Türen auf

Brandschutzprüfung: Polizei bricht in „Rigaer 94“ Türen auf

Italien nach Sieg gegen die Schweiz im EM-Achtelfinale

Italien nach Sieg gegen die Schweiz im EM-Achtelfinale

Wales siegt dank Bale und Ramsey - Türkei vor Turnier-Aus

Wales siegt dank Bale und Ramsey - Türkei vor Turnier-Aus

Biden und Putin gehen beim Gipfel in Genf aufeinander zu

Biden und Putin gehen beim Gipfel in Genf aufeinander zu

Meistgelesene Artikel

„Wenn der Wolf kommt, ist Schluss“: Schäfer gibt nach grausigem Fund sein Hobby auf

„Wenn der Wolf kommt, ist Schluss“: Schäfer gibt nach grausigem Fund sein Hobby auf

„Wenn der Wolf kommt, ist Schluss“: Schäfer gibt nach grausigem Fund sein Hobby auf
Corona-Lockerungen in Niedersachsen: Nächste Beschlüsse  könnten früher kommen

Corona-Lockerungen in Niedersachsen: Nächste Beschlüsse könnten früher kommen

Corona-Lockerungen in Niedersachsen: Nächste Beschlüsse könnten früher kommen
Neue Corona-Verordnung: Niedersachsen will die Maskenpflicht lockern

Neue Corona-Verordnung: Niedersachsen will die Maskenpflicht lockern

Neue Corona-Verordnung: Niedersachsen will die Maskenpflicht lockern
Suspendierung nach Kita-Suff! Erzieherinnen tranken auf der Arbeit

Suspendierung nach Kita-Suff! Erzieherinnen tranken auf der Arbeit

Suspendierung nach Kita-Suff! Erzieherinnen tranken auf der Arbeit

Kommentare