Bislang keine Hinweise auf Fremdverschulden

Identität einer in Lingen entdeckten Leiche geklärt

Lingen - Bei der von drei Berufsschülern am Montag in Lingen entdeckten Leiche handelt es sich um einen 20 Jahre alten Mann.

Das habe die Obduktion ergeben, wie die Polizei am Dienstag mitteilte. Der Mann hatte seinen Wohnsitz in Lingen. Zeugen hätten den Verstorbenen zuletzt vor etwa drei Wochen lebend gesehen.

Die Obduktion des bereits stark verwesten Leichnams, habe bislang keine Hinweise auf ein Fremdverschulden am Tod des Mannes ergeben. Die Polizei ermittele aber dennoch zunächst weiter in sämtliche Richtungen. Die Leiche war in einem Waldstück nahe der Berufsbildenden Schulen in Lingen (Kreis Emsland) gefunden worden.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Bundespräsident Steinmeier sucht Ausweg aus der Krise

Bundespräsident Steinmeier sucht Ausweg aus der Krise

Einfamilienhaus stürzt ein: Kind ist lebensgefährlich verletzt

Einfamilienhaus stürzt ein: Kind ist lebensgefährlich verletzt

ZDF gewinnt internationalen Emmy mit Serie über Neonazi-WG

ZDF gewinnt internationalen Emmy mit Serie über Neonazi-WG

Simbabwe: Regierungspartei leitet Mugabes Amtsenthebung ein

Simbabwe: Regierungspartei leitet Mugabes Amtsenthebung ein

Meistgelesene Artikel

360-Grad-Regenwald-Panorama neben dem Zoo in Hannover eröffnet

360-Grad-Regenwald-Panorama neben dem Zoo in Hannover eröffnet

Krebspatienten fürchten sich wegen gepanschten Medikamenten

Krebspatienten fürchten sich wegen gepanschten Medikamenten

Parteitag der Niedersachsen-SPD stimmt Koalitionsvertrag mit CDU zu

Parteitag der Niedersachsen-SPD stimmt Koalitionsvertrag mit CDU zu

Ministerpräsident Weil bestätigt: Große Koalition in Niedersachsen steht

Ministerpräsident Weil bestätigt: Große Koalition in Niedersachsen steht

Kommentare