Vorraussichtlich ab Mitte Dezember wieder befahrbar

ICE-Strecke von Göttingen nach Hannover: Neue Schienen sind verlegt

+
Die Sanierung der Schnellfahrtrasse Göttingen-Hannover geht voran.

Die Sanierung der Schnellfahrtrasse Göttingen-Hannover geht voran. Die neuen Schienen liegen, nun arbeitet die Deutsche Bahn an der Erneuerung von Oberleitungen und Kabelanlagen.

Göttingen - Die Sanierung der Strecke laufe nach Plan, sagte eine Bahnsprecherin am Freitag. Fahrgäste könnten davon ausgehen, dass die ICE-Strecke wie vorgesehen ab Mitte Dezember wieder befahrbar sein werde. 

Die Bahn hatte Mitte Juni damit begonnen, den 89 Kilometer langen Abschnitt zwischen Göttingen und Hannover zu sanieren. Seither werden ICEs und ICs über eine Nebenstrecke umgeleitet, die sonst Regional- und Güterzügen vorbehalten ist. 

Bahn: Sanierung der ICE-Trasse unvermeidbar

Die Fahrzeiten verlängern sich für Reisende, die auf Routen zwischen Süd- und Norddeutschland oder zwischen Frankfurt und Berlin unterwegs sind, um 30 bis 45 Minuten

Die Generalsanierung ist nach Angaben der Bahn unvermeidbar. Der Abschnitt Göttingen-Hannover, der Teil der Schnellfahrstrecke Würzburg-Hannover ist, war nach der Eröffnung 1991 im Dauerbetrieb. Baubeginn für die gesamte Trasse war 1978.

Erneuerung von Gleisen, Schwellen, Tunneln und Oberleitungen

Auf dem 89 Kilometer langen Streckenabschnitt Hannover–Göttingen werden von Dienstag, 11. Juni bis Samstag, 14. Dezember rund 142 Kilometer Gleise, 47 Weichen, 243.000 Schwellen und 405.000 Tonnen Schotter erneuert. Außer Gleisen und Oberleitungen erneuert die Bahn auch neun Tunnel und acht Talbrücken, berichtet Kreiszeitung.de*.

Sanierung laut Bahn planmäßig 2023 abgeschlossen

Für die Arbeiten hat die Bahn Kosten von 175 Millionen Euro veranschlagt. Auch der Rest der Schnellfahrstrecke soll in Etappen bis 2023 saniert werden. Der Abschnitt Göttingen-Kassel kommt voraussichtlich von April bis Juli 2021 an die Reihe.

dpa

*kreiszeitung.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerkes.


Weitere Nachrichten zu diesem Thema

Grüner und billiger: Wie die Bahn mehr Kunden anlocken will.

Deutsche Bahn passt ICE-Design an neue Konzernstrategie an.

Deutsche Bahn: Nur 38 Prozent der Fernzüge komplett störfrei - so reagiert das Unternehmen.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Sido-Konzert im ausverkauften Pier 2

Sido-Konzert im ausverkauften Pier 2

Was Hunde im Alter brauchen

Was Hunde im Alter brauchen

Geld aus Rom: Notstand für Venedig beschlossen

Geld aus Rom: Notstand für Venedig beschlossen

"Death Stranding" im Test

"Death Stranding" im Test

Meistgelesene Artikel

Nachtbaustelle macht Sperrung der A1 bei Osnabrück nötig

Nachtbaustelle macht Sperrung der A1 bei Osnabrück nötig

Urteil: B6-Streckenradar in Laatzen ist rechtmäßig

Urteil: B6-Streckenradar in Laatzen ist rechtmäßig

„Wie haben Sie damals den Mauerfall erlebt?“ – unsere Leser erzählen

„Wie haben Sie damals den Mauerfall erlebt?“ – unsere Leser erzählen

Rollender Protest: Bauern wollen Kooperation statt Konfrontation

Rollender Protest: Bauern wollen Kooperation statt Konfrontation

Kommentare