500.000 Euro Schaden

Georgsmarienhütte: Zwei Maschinen ausgebrannt

Georgsmarienhütte - Auf einem Wertstoffhof in Georgsmarienhütte sind zwei Maschinen im Gesamtwert von rund einer halben Million Euro völlig ausgebrannt. Ein Fußgänger hatte am späten Mittwochabend auf dem Gelände dichten Rauch bemerkt und die Feuerwehr gerufen.

Als die Einsatzkräfte eintrafen, standen bereits ein Walzenhäcksler und ein Radlader in Flammen. Auf dem Gelände befand sich zudem eine große Menge an Holzspänen. Diese seien vermutlich nur deshalb nicht in Brand geraten, weil eine Mauer sie von den brennenden Geräten abschirmte, teilte die Polizei in Georgsmarienhütte am Donnerstag mit. 

Die rund 40 Feuerwehrkräfte konnten die Maschinen löschen und somit ein Übergreifen der Flammen auf das Gebäude verhindern. Verletzt wurde niemand. Nach den bisherigen Ermittlungen hatte ein technischer Defekt an dem Walzenhäcksler den Brand ausgelöst.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa-avis/Symbolbild

Feuerwehr-Wettkämpfe in Rechtern

Feuerwehr-Wettkämpfe in Rechtern

Gefahrgut-Unfall auf der Autobahn 1

Gefahrgut-Unfall auf der Autobahn 1

Amri-U-Ausschuss soll Fehler aufklären

Amri-U-Ausschuss soll Fehler aufklären

„Angies Ausflug“ auf der Freilichtbühne Holtebüttel

„Angies Ausflug“ auf der Freilichtbühne Holtebüttel

Meistgelesene Artikel

Bewährungsstrafen für Großfamilie nach Tumulten in Hameln

Bewährungsstrafen für Großfamilie nach Tumulten in Hameln

Mann ertrunken: Ermittlung gegen Männer aus Trinkerszene

Mann ertrunken: Ermittlung gegen Männer aus Trinkerszene

Frau hinter Auto hergeschleift - Mann gesteht „grauenvolle Tat“

Frau hinter Auto hergeschleift - Mann gesteht „grauenvolle Tat“

„Ich bin kein Sklave“ - Am Auto gezogene Frau schildert Martyrium

„Ich bin kein Sklave“ - Am Auto gezogene Frau schildert Martyrium

Kommentare