Helfer ziehen Lastwagenfahrer aus brennendem Führerhaus

Holdorf - Zwei Männer haben auf einem Autohof im Landkreis Vechta einen Lastwagenfahrer aus dem brennenden Führerhaus seines Fahrzeugs gezogen und ihm damit vermutlich das Leben gerettet.

Der 45 Jahre alte Mann aus Polen erlitt bei dem Feuer am Sonntag schwere Brandverletzungen und wurde mit einem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus gebracht, wie die Polizei in Vechta am Montag mitteilte.

Der Brand ereignete sich auf dem von vielen Lastwagenfahrern genutzten Autohof Holdorf an der Autobahn 1. Als ein Mitarbeiter der Tankstelle (22) und ein anderer Lkw-Fahrer (59) das Feuer bemerkten, eilten sie zu dem Lastwagen und zogen den 45-Jährigen heraus. Die Helfer wurden leicht verletzt. Wie es zu dem Brand kam, war zunächst unklar. Der Lastwagen und ein daneben stehender Lkw brannten aus.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Beben auf Ischia: Verschüttete Kinder nach Stunden befreit

Beben auf Ischia: Verschüttete Kinder nach Stunden befreit

Tim Borowski: Seine Karriere in Bildern

Tim Borowski: Seine Karriere in Bildern

Erdbeben auf Ischia: Aus Trümmern befreite Kinder gesund - Elfjähriger rettete Bruder

Erdbeben auf Ischia: Aus Trümmern befreite Kinder gesund - Elfjähriger rettete Bruder

Auto in Aschenstedt von Zug erfasst

Auto in Aschenstedt von Zug erfasst

Meistgelesene Artikel

Unbekannte zünden mehr als 200 Strohballen an

Unbekannte zünden mehr als 200 Strohballen an

Fieberhafte Suche nach Sexualstraftäter in Oldenburg

Fieberhafte Suche nach Sexualstraftäter in Oldenburg

Mann macht Toilettenpause - dann ist sein Auto weg

Mann macht Toilettenpause - dann ist sein Auto weg

Mann lebt mehrere Tage neben Leiche des Stiefvaters in Wohnmobil

Mann lebt mehrere Tage neben Leiche des Stiefvaters in Wohnmobil

Kommentare