Fragwürdig hohe Bezahlung

Suspendierung und weitere Ermittlungen in Rathausaffäre in Hannover

+
Neues Rathaus in Hannover

Hannover - In der Affäre um mögliche Günstlingswirtschaft im Rathaus in Hannover dauert der Schlagabtausch an. Während die Suspendierung von Kulturdezernent Harald Härke näher rückt, habe die Kommunalaufsicht des Innenministeriums im Fall eines weiteren Spitzenbeamten Aufklärung über dessen Bezüge erbeten, teilte das Innenministerium am Donnerstag mit.

Zuvor hatte es Hinweise auf möglicherweise unzulässige Gehaltszuschläge für den Büroleiter von Oberbürgermeister Stefan Schostok (SPD) gegeben. Daraufhin hatte vor wenigen Tagen die Kommunalaufsicht von der Landeshauptstadt einen Bericht angefordert.

Auslöser der Affäre war im vergangenen Herbst der Versuch von Kulturdezernent Harald Härke, seiner Lebensgefährtin einen Job zuzuschanzen. Nach dem zunächst erfolglosen Versuch von Schostok, Härke rauszuwerfen, wurden Informationen über das Gehaltsplus für Schostoks Büroleiter in politischen Kreisen gestreut. Dahinter könne Härke stecken, lautet der Verdacht. Härke wurde wegen des Verdachts des Geheimnisverrates angezeigt. Außerdem wurde Härke vor einigen Tagen die Suspendierung zugestellt, bis zu diesem Freitag kann er dazu Stellung nehmen, sagte ein Stadtsprecher am Donnerstag. Auf der Sitzung des Verwaltungsausschusses am 7. Juni solle die Suspendierung dann beschlossen werden.

Wie die „Hannoversche Allgemeine Zeitung“ berichtete, gibt es möglicherweise weitere Fälle fragwürdig hoher Bezahlung im Rathaus, zumindest aber den weiteren Fall, der nun die Kommunalaufsicht auf den Plan gerufen hat. Ein Stadtsprecher sagte der Zeitung am Donnerstag: „Es werden interne Ermittlungen geführt.“

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Dämpfer für WM-Gastgeber Russland

Dämpfer für WM-Gastgeber Russland

Achtelfinale noch nicht sicher - Löw sucht sein Team

Achtelfinale noch nicht sicher - Löw sucht sein Team

Sieger Erdogan: Wahl wird Jahrhundert unseres Landes prägen

Sieger Erdogan: Wahl wird Jahrhundert unseres Landes prägen

WM 2018: Diese heißen Schlitten fahren Messi, Ronaldo und Co.

WM 2018: Diese heißen Schlitten fahren Messi, Ronaldo und Co.

Meistgelesene Artikel

Hochzeitsnacht endet mit Platzverweis und Strafanzeige

Hochzeitsnacht endet mit Platzverweis und Strafanzeige

Mann stellt sich nach Flucht vor Polizei - Fußgänger angefahren

Mann stellt sich nach Flucht vor Polizei - Fußgänger angefahren

Eltern in Niedersachsen zahlen ab August keine Kita-Gebühr mehr

Eltern in Niedersachsen zahlen ab August keine Kita-Gebühr mehr

Heiß und heftig: Der Klimawandel kommt nach Niedersachsen

Heiß und heftig: Der Klimawandel kommt nach Niedersachsen

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.