Oregano und Bürstenmassage - Was Rindern guttut

Viele Höfe in Niedersachsen bieten Rinderwellness

+
Eine Kuh lässt sich in Thedinghausen in einem Stall mit einer Bürste über den Hals bürsten.

Hannover - Von Berit Böhme. Der Ventilator summt leise vor sich hin. Eine Holstein-Friesin lässt sich von der elektrischen Kuhbürste den Rücken scheuern. Ihre Nachbarin hat sich auf eine Gummimatratze zurückgezogen, während der Reinigungsroboter über den Boden fährt.

Immer mehr Rinder in Niedersachsen leben in Hightech-Laufställen statt auf der Weide. Gleichzeitig besinnen sich die Landwirte auf alternative Heilmethoden.

Mittlerweile seien Apparaturen wie Kuhbürsten und Duschen im Stall Standard, sagt Christine Licher von der Landesvereinigung der Milchwirtschaft in Hannover. Während die Technik-Begeisterung wächst, schrumpft der Glaube an Antibiotika und Schulmedizin. Rinderhalter und Tierärzte setzten verstärkt auf alternative Heilmethoden, sagt Heino Martens von der Landwirtschaftskammer Oldenburg.

Martens organisiert seit 13 Jahren Lehrgänge und Aufbaukurse in Homöopathie, Akupunktur und Pflanzenheilkunde - Nachfrage steigend. „Die Landwirte, die das machen, sind keine Ökos oder Esoteriker, sondern konventionelle Betriebe mit durchschnittlichen Milchleistungen.“ Im Mittelpunkt der Schulungen stehen Themen wie Stoffwechsel, Eutergesundheit und Fruchtbarkeit. Gelehrt wird beispielsweise, wie ein bei der Geburt zu eng gepresstes Kälbchen dank Akupunktur besser atmet und Oregano parasitären Einzellern den Garaus macht.

„Die Homöopathie hat sich ganz schön gemausert und wird vermehrt eingesetzt“, bestätigt die Thedinghauser Tierärztin Elisabeth Böse. Sie verweist auch auf den wirtschaftlichen Vorteil. Die Milchqualität leide nicht unter der Behandlung. Bei Antibiotikagabe hingegen müsse die Milch weggeschüttet werden - immerhin 40 bis 50 Liter pro Kuh und Tag. „Die Homöopathie wirkt auch viel über die Psyche“, ist Böse überzeugt. „Auch Kühe haben Phasen, wo sie auf den Arm wollen.“

Eine Umfrage der Landwirtschaftskammer ergab, dass Höfe dank alternativer Heilmethoden rund 30 Prozent der Tierarztkosten sparen. Noch dürfen die Nutztierhalter nicht alle Mittel anwenden. So wie Arnika, die Kühen den Schmerz nach dem Abkalben nehmen könnte. Martens hofft, dass das Arzneimittelrecht bald neu gefasst wird.

An der niedrigen Lebenserwartung der oft auf Hochleistung gezüchteten Rindviecher ändern die alternativen Heilmethoden nichts. „Mutterkühe können 20 Jahre alt werden“, sagt Professor Martina Hoedemaker, Leiterin der Klinik für Rinder an der Tierärztlichen Hochschule Hannover. Zehn bis elf Jahre sei ein gutes Alter für eine Milchkuh. „Aber in der Realität werden sie oft nicht älter als vier Jahre.“

Der Trend zu ganzjähriger Stallhaltung ist umstritten. Der ideale Lebensraum für Milch- wie Fleischkühe sei „eine schöne grüne Weide mit Bäumen, und gegebenenfalls einem Unterstand, zum Schutz gegen pralle Sonne“, meint Hoedemaker. Denn Hitze mögen die Wiederkäuer nicht. „Wenn die Kühe mal zwei Tage eingesperrt waren, machen sie draußen Freudentänze: sie springen und hüpfen wie die Kälber, das Euter fliegt links und rechts“, sagt Böse, die auch auf dem heimischen Bauernhof mit anpackt.

Regen macht den Tieren nichts aus, Schnee finden sie schön. Und von wegen dumme Kuh!„Sie sagen sich Bescheid, wo auf der Weide gutes Gras ist“, sagt Böse. Bis zu 80 Kühe können sich wiedererkennen, manche pflegen lebenslange Freundschaften.

Bauern, die ihre Kühe auf die Weide schicken, bekommen Unterstützung vom Land, das ein Weidemilchprogramm aufgelegt hat. „Wir wollen Weidemilch in Niedersachsen zu einem Markenzeichen machen, um die Leistung der Milchbauern zu honorieren, die ihre Kühe auf der Wiese grasen lassen“, sagtAgrarminister Christian Meyer (Grüne). In den Niederlanden sei Weidemilch schon ein Verkaufsschlager. dpa

DHB-Team bei WM als Gruppensieger in K.o.-Runde

DHB-Team bei WM als Gruppensieger in K.o.-Runde

Amtseinführung von Donald Trump: Die Fotos vom Kapitol

Amtseinführung von Donald Trump: Die Fotos vom Kapitol

Werder-Abschlusstraining am Freitag

Werder-Abschlusstraining am Freitag

Korallen und Wesen aus der Tiefsee in Berlin zu sehen

Korallen und Wesen aus der Tiefsee in Berlin zu sehen

Meistgelesene Artikel

Bombe: Strecke Hamburg - Harburg wieder freigegeben 

Bombe: Strecke Hamburg - Harburg wieder freigegeben 

Bombe im Harburger Hafen entschärft 

Bombe im Harburger Hafen entschärft 

Schiffsführer bei Zusammenprall mit Brücke tödlich verletzt

Schiffsführer bei Zusammenprall mit Brücke tödlich verletzt

Gleich drei Lovemobile ausgebrannt

Gleich drei Lovemobile ausgebrannt

Kommentare