Höchste Waldbrandgefahr - Erstes Feuer im Emsland

Bispingen/Spelle  - Die Waldbrandgefahr hat in Niedersachsen die höchste Warnstufe erreicht. „Die Forstleute sind bereits alarmiert“, sagte Mittwoch Reiner Baumgart von den Landesforsten.

Größte Gefahr besteht demnach in den Nadelholzwäldern, wie sie in der Lüneburger-Heide vorkommen. Dort hat der Deutsche Wetterdienst die höchste Warnstufe 5 ausgerufen.

In der Waldbrandüberwachungszentrale in Lüneburg haben fünf speziell geschulte Forstwirte eine Fläche von etwa eine Million Hektar im Blick. Bleibt das trockene und heiße Wetter bestehen, befürchten die Landesforsten eine Steigerung der Waldbrandgefahr auf den höchsten Stufen in weiteren Teilen Niedersachsens.

Im emsländischen Lünne rückten die Feuerwehrleute am Mittwochabend zu einem Waldbrand aus, sagte ein Sprecher der Polizei. Nähere Details waren zunächst nicht bekannt.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Abgeordnete dürfen deutsche Soldaten in Konya besuchen

Abgeordnete dürfen deutsche Soldaten in Konya besuchen

Merkel, Trump und Co. beim G7-Gipfel auf Sizilien: Die Bilder

Merkel, Trump und Co. beim G7-Gipfel auf Sizilien: Die Bilder

Mit kurzer Hose ins Büro? Zehn Outfit-Fails im Sommer

Mit kurzer Hose ins Büro? Zehn Outfit-Fails im Sommer

Edel, sexy, elegant: So präsentierten sich die Stars bei der amfAR-Gala 

Edel, sexy, elegant: So präsentierten sich die Stars bei der amfAR-Gala 

Meistgelesene Artikel

Streifenwagen der Bereitschaftspolizei beschossen

Streifenwagen der Bereitschaftspolizei beschossen

Frau hinter Auto hergeschleift - Mann gesteht „grauenvolle Tat“

Frau hinter Auto hergeschleift - Mann gesteht „grauenvolle Tat“

„Ich bin kein Sklave“ - Am Auto gezogene Frau schildert Martyrium

„Ich bin kein Sklave“ - Am Auto gezogene Frau schildert Martyrium

Motorradfahrer stürzt in Kurve und wird tödlich verletzt

Motorradfahrer stürzt in Kurve und wird tödlich verletzt

Kommentare