Hochwasser-Helfer in Einsatz

Hochwasser - Helfer im Einsatz in der Elbe-Region
1 von 5
THW und Feuerwehr aus Rotenburg im Landkreis Lüchow-Dannenberg im Einsatz.
Hochwasser - Helfer im Einsatz in der Elbe-Region
2 von 5
Die Feuerwehr Bremen im Einsatzgebiet Berneburg: In den Landkreisen Lüneburg und Lüchow-Dannenberg sind Einsatzkräfte ununterbrochen damit beschäftigt, die Elbdeiche vor den Wassermassen zu sichern. Doch längst reichen die örtlichen Helfer nicht mehr aus: Anwohner und Städte der betroffenen Regionen bitten in ganz Deutschland um Hilfe. Seit Mittwoch sind auch zahlreiche Helfer aus Bremen und ganz Niedersachsen im Einsatzgebiet.
Hochwasser - Helfer im Einsatz in der Elbe-Region
3 von 5
Die Feuerwehr Bremen im Einsatzgebiet Berneburg: Der Kampf gegen die drohende Flut an der Elbe geht weiter. In den Landkreisen Lüneburg und Lüchow-Dannenberg sind Einsatzkräfte ununterbrochen damit beschäftigt, die Elbdeiche vor den Wassermassen zu sichern. Doch längst reichen die örtlichen Helfer nicht mehr aus: Anwohner und Städte der betroffenen Regionen bitten in ganz Deutschland um Hilfe. Seit Mittwoch sind auch zahlreiche Helfer aus Bremen und ganz Niedersachsen im Einsatzgebiet.
Hochwasser - Helfer im Einsatz in der Elbe-Region
4 von 5
Die Feuerwehr Bremen im Einsatzgebiet Berneburg: Der Kampf gegen die drohende Flut an der Elbe geht weiter. In den Landkreisen Lüneburg und Lüchow-Dannenberg sind Einsatzkräfte ununterbrochen damit beschäftigt, die Elbdeiche vor den Wassermassen zu sichern. Doch längst reichen die örtlichen Helfer nicht mehr aus: Anwohner und Städte der betroffenen Regionen bitten in ganz Deutschland um Hilfe. Seit Mittwoch sind auch zahlreiche Helfer aus Bremen und ganz Niedersachsen im Einsatzgebiet.
Hochwasser - Helfer im Einsatz in der Elbe-Region
5 von 5
Die Feuerwehr Bremen im Einsatzgebiet Berneburg: Der Kampf gegen die drohende Flut an der Elbe geht weiter. In den Landkreisen Lüneburg und Lüchow-Dannenberg sind Einsatzkräfte ununterbrochen damit beschäftigt, die Elbdeiche vor den Wassermassen zu sichern. Doch längst reichen die örtlichen Helfer nicht mehr aus: Anwohner und Städte der betroffenen Regionen bitten in ganz Deutschland um Hilfe. Seit Mittwoch sind auch zahlreiche Helfer aus Bremen und ganz Niedersachsen im Einsatzgebiet.

Der Kampf gegen die drohende Flut an der Elbe geht weiter. In den Landkreisen Lüneburg und Lüchow-Dannenberg sind Einsatzkräfte ununterbrochen damit beschäftigt, die Elbdeiche vor den Wassermassen zu sichern.

Das könnte Sie auch interessieren

Kreiszeltlager der Jugendfeuerwehr in Barver: Henstedt sichert sich den Sieg

Am Sonntagmorgen packten die rund 1.800 Teilnehmer des 39. Kreisjugendfeuerwehrzeltlagers in Barver ihre Sachen, um sich nach neun aktionsreichen …
Kreiszeltlager der Jugendfeuerwehr in Barver: Henstedt sichert sich den Sieg

Tarmstedter Ausstellung: Das Showprogramm

Die Tarmstedter Ausstellung ist nicht nur für innovative Technik im Bereich der Landwirtschaft bekannt, sondern auch für atemberaubendes …
Tarmstedter Ausstellung: Das Showprogramm

Fotostrecke: So lief das Training am Dienstag im Zillertal

Die Spieler von Werder Bremen haben am sechsten Tag ihres Trainingslagers im Zillertal zweimal trainiert. Erstmals waren auch Claudio Pizarro und …
Fotostrecke: So lief das Training am Dienstag im Zillertal

Fotostrecke: So lief Werder-Tag drei im Zillertal

Bremen - Geschafft! Auch der dritte Tag des Trainingslagers im Zillertal war für die Werder-Profis nicht ohne. Immer wieder unterbrachen Florian …
Fotostrecke: So lief Werder-Tag drei im Zillertal

Meistgelesene Artikel

Kurioser Einsatz für die Polizei: Bahnmitarbeiter will E-Lok mit Auto abschleppen

Kurioser Einsatz für die Polizei: Bahnmitarbeiter will E-Lok mit Auto abschleppen

ADAC erwartet „eines der schlimmsten Reisewochenenden“

ADAC erwartet „eines der schlimmsten Reisewochenenden“

Feuer in Wilhelmshaven: Fünf Bewohner retten sich ins Freie

Feuer in Wilhelmshaven: Fünf Bewohner retten sich ins Freie

Serengeti-Park bei Nacht: Wenn Tiere nur scheinbar schlafen

Serengeti-Park bei Nacht: Wenn Tiere nur scheinbar schlafen

Kommentare