„Man fühlt sich schlecht behandelt“

Hochwasser flutet Schließfächer: 50 Euro Entschädigung pro Kunde

Bad Salzdetfurth - Nach der Überflutung von Schließfächern in einer Sparkasse in Bad Salzdetfurth befürchten die Nutzer, auf ihren Kosten sitzenzubleiben.

Während des Hochwassers in Südniedersachsen Ende Juli waren die 280 Schließfächer im Keller des Geldinstituts mit Wasser vollgelaufen. Weil die Fächer nicht gegen Elementarschäden versichert seien, hätten die Kunden nur 50 Euro „für die entstandenen Unannehmlichkeiten“ von der Sparkasse Hildesheim-Goslar-Peine erhalten, hatte zuerst die „Hildesheimer Allgemeine Zeitung“ berichtet.

Wolfgang Heidecke verwahrte in einem betroffenen Schließfach die Briefmarkensammlung seines im vergangenen Jahr gestorbenen Vaters. Der 56-Jährige aus Bad Soden in Hessen hofft, dass in der Sache noch nicht das letzte Wort gesprochen worden ist. „Von der wertvollen Briefmarkensammlung meines verstorbenen Vaters ist nur noch ein Papierklumpen übrig“, sagte er am Sonntag. „Man fühlt sich schlecht behandelt, wenn man jetzt mit 50 Euro abgespeist werden soll.“ Den Wert der Sammlung schätzt er auf 20.000 Euro.

Heidecke wundert sich, dass keine Vorkehrungen gegen drohende Hochwasserschäden getroffen worden seien, etwa eine Wanne für den Tresor. Die Sparkassenfiliale liegt in unmittelbarer Nähe zum Fluss Lamme. „Hochwasser ist nichts, was außerhalb der Vorstellungskraft ist.“ Sein Vater, der Anfang 2016 im Alter von 90 Jahren starb, habe die Briefmarken über fünf Jahrzehnte gesammelt.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Erntefest in Neddenaverbergen 

Erntefest in Neddenaverbergen 

Trecker-Oldtimer-Treff in Vethem

Trecker-Oldtimer-Treff in Vethem

Schwarmer Familientriathlon

Schwarmer Familientriathlon

20 Jahre Gemüseabo in Dörverden 

20 Jahre Gemüseabo in Dörverden 

Meistgelesene Artikel

Elterntaxis können der Kindes-Entwicklung schaden

Elterntaxis können der Kindes-Entwicklung schaden

Nach Tod eines 28-Jährigen: Mann stellt sich der Polizei

Nach Tod eines 28-Jährigen: Mann stellt sich der Polizei

Unbekannte zünden mehr als 200 Strohballen an

Unbekannte zünden mehr als 200 Strohballen an

Schlägerei mit zahlreichen Zuschauern in Göttingen

Schlägerei mit zahlreichen Zuschauern in Göttingen

Kommentare