Medizinische Hochschule Hannover

Hilfe für das geschwächte Herz: Neues Medikament gegen Herzinsuffizienz?

Rund zwei Millionen Menschen in Deutschland leiden an Herzinsuffizienz. Forscher der Medizinischen Hochschule Hannover haben jetzt ein helfendes Medikament entdeckt.

Hannover – Zur häufigsten Volkskrankheit und Todesursache in Deutschland zählt unter anderem Herzschwäche* – oder auch Herzinsuffizienz genannt. Begünstigt wird die Schwäche durch Herzinfarkte, Bluthochdruck* oder Herzklappenfehler. Das betroffene Herz kann dann nicht mehr ausreichend Blut durch den Körper pumpen, um Organe, Muskeln oder andere Gewebe mit dem nötigen Sauerstoff und Nährstoffen zu versorgen. Wichtig ist aber auch, eine Herzinsuffizienz erst einmal zu erkennen*.

Bisher misslangen alle Versuche, die Entzündung unter Zuhilfenahme von Medikamenten zu unterdrücken oder in den Griff zu bekommen. Doch jetzt haben Wissenschaftler der Medizinischen Hochschule in Hannover (MHH) offenbar eine Lösung gefunden. Auch ein schwerer Verlauf einer Covid-19-Infektion kann sich aufs Herz auswirken*.

Hochschule:Medizinische Hochschule Hannover (MHH)
Gründung:1965
Ort:Hannover
Studenten:3572 (Stand: 2019)
Mitarbeiter:8184 (Vollzeit, Stand: 2019)

Häufig leiden Betroffene unter Atemnot, sind im alltäglichen Leben kaum noch belastbar. Betroffen sind von Herzinsuffizienz in Deutschland rund zwei Millionen Menschen. Einhergeht eine solche Herzschwäche häufig mit einer Entzündung im Herzmuskelgewebe. Und genau da liegt die Lösung, die das Forscherteam um Professor Dr. Kai Wollert, Leiter der Molekularen und Translationalen Kardiologie an der Klinik für Kardiologie und Angiologie der MHH, jetzt gefunden haben wollen.

Neues Medikament gegen Herzinsuffizienz: Wachstumsfaktor MYDGF verbessert Herzleistung deutlich

Das Prinzip der Wirkung ist sowohl simpel als auch verwunderlich zu gleich: Das Herz unterstützt sich nämlich mit der Entzündung quasi selber. Denn bei einer Herzschwäche produzieren ins Herz eingewanderte weiße Blutkörperchen einen Wachstumsfaktor namens MYGDF, der die Leistung der Herzmuskelzellen deutlich verbessert. 

MYDGF hilft geschwächten Herzmuskelzellen, wieder besser zu funktionieren, indem es den Kalziumhaushalt der Zelle beeinflusst. Damit sich Herzmuskelzellen nach einem Herzschlag wieder entspannen können, muss Kalzium in einen Speicher innerhalb der Zelle zurückgepumpt werden. Beim nächsten Herzschlag steht das Kalzium dann wieder zur Verfügung.

Forscher der Medizinischen Hochschule Hannover haben jetzt ein helfendes Medikament gegen Herzinsuffizienz entdeckt. (Archivbild)

Bei Herzinsuffizienz ist dieser Kalziumtransport gestört, und die Muskelkraft nimmt ab. „MYGDF reguliert die Kalziumpumpe hoch, sodass die Herzmuskelzellen wieder besser arbeiten können“, erläutert Dr. Mortimer Korf-Klingebiel, Biologe und Erstautor der Studie. Die Arbeit ist jüngst in der renommierten Fachzeitschrift Circulation veröffentlicht worden.

Neues Medikament gegen Herzinsuffizienz: Therapie soll mit körpereigenem Stoff möglich sein

Die Arbeit zeige, dass die positiven Aspekte einer Entzündung bedacht werden müssten, wenn man über entzündungshemmende Therapien bei Herzinsuffizienz nachdenke, betonen Professor Wollert und sein Team. Zudem könnte der Wachstumsfaktor MYGDF möglicherweise selbst als Therapie bei Herzinsuffizienz verabreicht werden.

„Bei Mäusen funktioniert das schon ziemlich gut“, sagt der Kardiologe. Die Verwendung von MYGDF als neues Medikament bei Herzinsuffizienz haben die Forschenden jedenfalls schon mal zum Patent angemeldet. * kreiszeitung.de, 24vita.de, tz.de und mekur.de sind Angebote von IPPEN.MEDIA.

Rubriklistenbild: © Julian Stratenschulte/dpa

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Meistgelesene Artikel

Warnstufe 2 in Niedersachsen: Diese Corona-Regeln gelten ab Mittwoch

Warnstufe 2 in Niedersachsen: Diese Corona-Regeln gelten ab Mittwoch

Warnstufe 2 in Niedersachsen: Diese Corona-Regeln gelten ab Mittwoch
Tierarzt adoptiert blinde Hündin – ihre Freundschaft ist rührend schön

Tierarzt adoptiert blinde Hündin – ihre Freundschaft ist rührend schön

Tierarzt adoptiert blinde Hündin – ihre Freundschaft ist rührend schön
Corona-Regeln im Supermarkt: Was mit 2G und 3G bei Aldi, Lidl und Edeka gilt

Corona-Regeln im Supermarkt: Was mit 2G und 3G bei Aldi, Lidl und Edeka gilt

Corona-Regeln im Supermarkt: Was mit 2G und 3G bei Aldi, Lidl und Edeka gilt
Lockdown sofort: Welche Corona-Maßnahmen bei explodierender Inzidenz kommen

Lockdown sofort: Welche Corona-Maßnahmen bei explodierender Inzidenz kommen

Lockdown sofort: Welche Corona-Maßnahmen bei explodierender Inzidenz kommen

Kommentare