Netzwerk hilft Flüchtlingen auf dem Arbeitsmarkt

Bremen - Berufsberatung, Hilfe bei Bewerbungen und Vermittlung von Praktika: Flüchtlinge können sich dafür seit 2008 an das Bremer und Bremerhavener Integrationsnetz, kurz „bin“ wenden.

Mehrere Träger unterstützen dort Asylbewerber und Bleibeberechtigte auf ihren Weg in den Arbeitsmarkt. Fast 1300 von ihnen haben nach Angaben des Wirtschaftsressorts bisher von dem Angebot profitiert. Am Dienstag stellt das Netzwerk seine Arbeit (12.30 Uhr) vor. Auch in Zukunft wird es dafür Förderung vom Bund bekommen: Mehr als zwei Millionen Euro sind dafür zugesagt. dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Abgeordnete dürfen deutsche Soldaten in Konya besuchen

Abgeordnete dürfen deutsche Soldaten in Konya besuchen

Merkel, Trump und Co. beim G7-Gipfel auf Sizilien: Die Bilder

Merkel, Trump und Co. beim G7-Gipfel auf Sizilien: Die Bilder

Mit kurzer Hose ins Büro? Zehn Outfit-Fails im Sommer

Mit kurzer Hose ins Büro? Zehn Outfit-Fails im Sommer

Edel, sexy, elegant: So präsentierten sich die Stars bei der amfAR-Gala 

Edel, sexy, elegant: So präsentierten sich die Stars bei der amfAR-Gala 

Meistgelesene Artikel

Streifenwagen der Bereitschaftspolizei beschossen

Streifenwagen der Bereitschaftspolizei beschossen

Frau hinter Auto hergeschleift - Mann gesteht „grauenvolle Tat“

Frau hinter Auto hergeschleift - Mann gesteht „grauenvolle Tat“

„Ich bin kein Sklave“ - Am Auto gezogene Frau schildert Martyrium

„Ich bin kein Sklave“ - Am Auto gezogene Frau schildert Martyrium

Motorradfahrer stürzt in Kurve und wird tödlich verletzt

Motorradfahrer stürzt in Kurve und wird tödlich verletzt

Kommentare