Anklage gegen Pflegedienst wegen Einsatzes von Hilfskräften

Hildesheim - Wegen Abrechnungsbetrugs hat die Staatsanwaltschaft Hildesheim Anklage gegen die beiden Betreiber eines Pflegedienstes erhoben.

Für die Intensivpflege von Patienten soll der Pflegedienst statt examinierter Fachkräfte auch Personal ohne die erforderliche Ausbildung eingesetzt haben, teilte die Staatsanwaltschaft am Donnerstag mit. Unberechtigterweise seien somit von 2010 bis 2014 von den Krankenkassen 443 000 Euro abgerechnet worden.

Ein ehemaliger Mitarbeiter hatte den Fall ins Rollen gebracht. Der Pflegedienst beteuert, das Personal habe die nötige Qualifikation gehabt, was von den Kassen auch überprüft worden sei. Aus Rücksicht auf die Personalsituation seien mit den Kassen auch Zusatzvereinbarungen getroffen worden.
dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Artistisches Abschlusstraining

Artistisches Abschlusstraining

Krause-Sause in der Halle 7

Krause-Sause in der Halle 7

Erneuter Rückschlag für BVB - Leipzig siegt weiter

Erneuter Rückschlag für BVB - Leipzig siegt weiter

Cimic Übung „Joint Cooperation 2017“ in Barme

Cimic Übung „Joint Cooperation 2017“ in Barme

Meistgelesene Artikel

Landtagswahl 2017 - Vorstellung der Parteien

Landtagswahl 2017 - Vorstellung der Parteien

Mann sticht im Streit auf 40-Jährigen ein - Festnahme

Mann sticht im Streit auf 40-Jährigen ein - Festnahme

Motorradfahrer stirbt bei Zusammenstoß

Motorradfahrer stirbt bei Zusammenstoß

Ärztehaus nach Feuer vorerst nicht nutzbar

Ärztehaus nach Feuer vorerst nicht nutzbar

Kommentare