Beute insgesamt fast 100.000 Euro

Serieneinbrecher muss vier Jahre ins Gefängnis

Hildesheim - Das Landgericht Hildesheim hat einen 39 Jahre alten Serieneinbrecher zu einer Haftstrafe von vier Jahren und neun Monaten verurteilt.

Die Kammer sah es als erwiesen an, dass der Angeklagte in 16 Häuser und Wohnungen im Bereich Lehrte und Sehnde eingebrochen war, teilte das Gericht am Montag mit. Auf seinen Streifzügen habe er insbesondere elektrische Geräte, Schmuck sowie Bargeld in einem Wert von fast 100.000 Euro erbeutet.

Die Einbrüche erfolgten über einen Zeitraum von 2012 bis 2015 und konnten dem Angeklagten zunächst nicht zugeordnet werden. Erst als er auf frischer Tat ertappt wurde, hätten die übrigen Taten mittels DNA-Spuren dem 39-Jährigen zugeordnet werden können. Gegen das Urteil kann der Verurteilte innerhalb einer Woche Einspruch einlegen.

Rubriklistenbild: © dpa

Leaks nach Manchester-Anschlag: Trump verspricht Aufklärung

Leaks nach Manchester-Anschlag: Trump verspricht Aufklärung

„Hoya ist mobil“ 2017

„Hoya ist mobil“ 2017

Treckertreffen in Dreeke

Treckertreffen in Dreeke

Ginsengfest und Mittelalter-Spektakel in Walsrode

Ginsengfest und Mittelalter-Spektakel in Walsrode

Meistgelesene Artikel

19-Jährige bei Autounfall in Cuxhaven ums Leben gekommen

19-Jährige bei Autounfall in Cuxhaven ums Leben gekommen

Streifenwagen der Bereitschaftspolizei beschossen

Streifenwagen der Bereitschaftspolizei beschossen

Frau hinter Auto hergeschleift - Mann gesteht „grauenvolle Tat“

Frau hinter Auto hergeschleift - Mann gesteht „grauenvolle Tat“

„Ich bin kein Sklave“ - Am Auto gezogene Frau schildert Martyrium

„Ich bin kein Sklave“ - Am Auto gezogene Frau schildert Martyrium

Kommentare