Mutmaßlicher Brandstifter fällt als Schaulustiger auf

Hildesheim - Weil er mehrere Brände bei der Polizei meldete, hat sich ein Mann in Sarstedt selbst verdächtig gemacht. Die Polizei nahm Ermittlungen gegen den 21-Jährigen auf, jetzt klagte ihn die Staatsanwaltschaft Hildesheim wegen Brandstiftung in zwei Fällen an.

Der Mann soll Ende Februar zwei Autos in Brand gesetzt und damit einen Schaden von fast 90000 Euro verursacht haben. Verdächtig hatte sich der Mann nach Angaben vom Mittwoch auch deshalb gemacht, weil er einige Male als Schaulustiger vor Ort war. Geprüft wird deshalb, ob er für weitere Brandstiftungen infrage kommt. Zu den Vorwürfen hat sich der in Untersuchungshaft sitzende Mann bisher nicht geäußert.
dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Herbstmarkt in der Syker Innenstadt

Herbstmarkt in der Syker Innenstadt

"Stolzer" Wagner bezwingt polternden Mourinho

"Stolzer" Wagner bezwingt polternden Mourinho

Regierungspartei gewinnt Wahl in Japan

Regierungspartei gewinnt Wahl in Japan

Einzelkritik: Pavlenka sicher, Bartels ganz schwach

Einzelkritik: Pavlenka sicher, Bartels ganz schwach

Meistgelesene Artikel

SPD siegt und steht vor schwierigen Koalitionsgesprächen

SPD siegt und steht vor schwierigen Koalitionsgesprächen

25-Jähriger soll im Wahn zwei Menschen erstochen haben

25-Jähriger soll im Wahn zwei Menschen erstochen haben

Sechs mutmaßliche Salafisten in Hamburg vor Gericht

Sechs mutmaßliche Salafisten in Hamburg vor Gericht

82-Jähriger stirbt bei Streit mit 56-Jähriger Ehefrau

82-Jähriger stirbt bei Streit mit 56-Jähriger Ehefrau

Kommentare