Viereinhalb Jahre Haft für 18-Jährigen nach Angriff auf Taxifahrerin

Hildesheim - Wegen des versuchten Mordes an einer Taxifahrerin hat das Landgericht Hildesheim einen 18-Jährigen zu viereinhalb Jahren Jugendhaft verurteilt.

Ein weiterer 18-Jähriger, der den Haupttäter nach Überzeugung der Richter zu der Bluttat antrieb, erhielt zwei Jahre Haft auf Bewährung. Wie das Gericht am Donnerstag mitteilte, wurde ein ebenfalls beteiligter 17-Jähriger zu einer Bewährungsstrafe von 16 Monaten verurteilt. Weil er weder die Fahrerin vor dem Mordkomplott warnte noch die Polizei informierte, muss ein 22-Jähriger eine Geldstrafe zahlen.

Eine 17 Jahre alte Schülerin, die auch keine Zivilcourage zeigte, um das Bluttat Ende Januar zu verhindern, muss für sechs Monate an einer Jugendhilfe-Betreuung teilnehmen. Auslöser für das Gewaltverbrechen nach einer Geburtstagsparty mit viel Alkohol war die Verärgerung der Gruppe darüber, dass die Taxifahrerin sie aus Platzmangel nicht mitnehmen wollte. Weil die Frau dennoch für die Anfahrt kassierte, drängten zwei der jungen Leute den 18-Jährigen nach Überzeugung des Gerichts dazu, die 57-Jährige zu töten.

Dabei übten sie psychischen Druck und auch körperliche Gewalt mit einem Elektroschocker aus. Unter einem Vorwand rief der 18-Jährige die Fahrerin schließlich erneut und stach ihr in den Hals. Die 57-Jährige überlebte nur, weil sie sich kräftig wehrte. Um die weitere Entwicklung der jungen Menschen zu schützen, war die Öffentlichkeit nach der Anklageverlesung vom Prozess ausgeschlossen worden. Auch das Urteil wurde hinter verschlossenen Türen verkündet.
dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Vettel gewinnt Formel-1-Klassiker in Monaco

Vettel gewinnt Formel-1-Klassiker in Monaco

Rettungshunde trainieren im Verdener Kletterpark

Rettungshunde trainieren im Verdener Kletterpark

Trump stößt G7 in eine tiefe Krise

Trump stößt G7 in eine tiefe Krise

TuS Sulingen steigt in die Fußball-Oberliga auf

TuS Sulingen steigt in die Fußball-Oberliga auf

Meistgelesene Artikel

Streifenwagen der Bereitschaftspolizei beschossen

Streifenwagen der Bereitschaftspolizei beschossen

Gedenken an großen Tierfilmer: Zutiefst zufrieden dank der Natur

Gedenken an großen Tierfilmer: Zutiefst zufrieden dank der Natur

Fahrradfahrer stirbt bei Unfall mit Lkw

Fahrradfahrer stirbt bei Unfall mit Lkw

52-Jähriger stirbt nach Frontalzusammenstoß 

52-Jähriger stirbt nach Frontalzusammenstoß 

Kommentare