Herrenhäuser Gärten werden zur Sicherheitszone

+
Eine Luftaufnahme der Herrenhäuser Gärten in Hannover. Foto: Julian Stratenschulte/Archiv

Hannover - Vor dem Besuch von US-Präsident Barack Obama müssen sich Anwohner und Besucher der Herrenhäuser Gärten in Hannover auf erhebliche Sicherheitsvorkehrungen einstellen.

Die Polizei informierte am Montag mit Handzetteln über mögliche Einschränkungen. Am Samstag und Sonntag würden Straßen gesperrt, außerdem sei der Zugang zur Sicherheitszone rund um die Gärten eingeschränkt, teilten die Beamten mit. Obama soll die Gärten am Sonntag besichtigen.

Bereits vor einer Woche hatte die Polizei Anwohner des Zooviertels rund um das Congress Centrum über den anstehenden Besuch des Präsidenten informiert. Dort will dieser am 24. April gemeinsam mit Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) die Hannover Messe eröffnen, deren Partnerland in diesem Jahr die USA sind.

Das könnte Sie auch interessieren

Amri-Ausschuss in NRW nimmt Rolle von V-Mann ins Visier

Amri-Ausschuss in NRW nimmt Rolle von V-Mann ins Visier

Das sind die zehn reichsten Menschen der Welt

Das sind die zehn reichsten Menschen der Welt

Werder-Ankunft in Köln

Werder-Ankunft in Köln

Der Freimarkt am Donnerstag

Der Freimarkt am Donnerstag

Meistgelesene Artikel

Landtagswahl 2017 - Vorstellung der Parteien

Landtagswahl 2017 - Vorstellung der Parteien

Räumdienste starten am Wochenende in die Saison

Räumdienste starten am Wochenende in die Saison

Auffahrunfall mit fünf Verletzten auf der A1 bei Lohne

Auffahrunfall mit fünf Verletzten auf der A1 bei Lohne

Länderzentrum für Niederdeutsch in Bremen gegründet

Länderzentrum für Niederdeutsch in Bremen gegründet

Kommentare