Vier Kilogramm dabei gehabt

Heroin im Millionenwert im Auto: 51-Jähriger angeklagt

Hildesheim - Weil er im Besitz von vier Kilogramm Heroin war, hat die Staatsanwaltschaft Hildesheim einen 51-Jährigen angeklagt.

Der Mann, der im Juli auf der Autobahn 2 nahe Peine von Zollbeamten mit den Drogen erwischt wurde, warte in Untersuchungshaft auf seinen Prozess, teilte die Staatsanwaltschaft am Freitag mit. 

Das Heroin, das in der hinteren Seitenverkleidung seines Autos gefunden wurde, sei von guter Qualität, sagte Staatsanwältin Christina Pannek. Im Einzelverkauf auf dem Schwarzmarkt hätte der Stoff vermutlich mehr als eine Million Euro erbracht. Der Beschuldigte hatte nach seiner Verhaftung erklärt, er habe von der Fracht nichts gewusst. Er sei auf dem Weg nach Berlin gewesen, um dort einen Bekannten zu besuchen. Den Wagen habe ihm ein Freund geliehen.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Tote und Verletzte nach Schiffsunglück in Kolumbien

Tote und Verletzte nach Schiffsunglück in Kolumbien

Schiff für Atommüll-Transport steht in Obrigheim bereit

Schiff für Atommüll-Transport steht in Obrigheim bereit

Feuerwehr bekämpft Großbrand in Jacobs-Werk

Feuerwehr bekämpft Großbrand in Jacobs-Werk

Hurricane-Abreise am Montag: Was bleibt, ist Müll

Hurricane-Abreise am Montag: Was bleibt, ist Müll

Meistgelesene Artikel

Scheunenbrand in Lohne beschäftigt mehr als 150 Einsatzkräfte

Scheunenbrand in Lohne beschäftigt mehr als 150 Einsatzkräfte

Baby auf der Bundesstraße geboren

Baby auf der Bundesstraße geboren

20 Jahre alter Motorradfahrer stirbt 

20 Jahre alter Motorradfahrer stirbt 

Eine Tote und drei Schwerverletzte nach Unfall in Himmelpforten

Eine Tote und drei Schwerverletzte nach Unfall in Himmelpforten

Kommentare