Mix aus Sonne und Wolken

Herbstwetter kommt in Niedersachsen an

Hannover - Die letzten Ausläufer des Sommers sind nun endgültig vorüber - in Niedersachsen und Bremen wird es pünktlich zum kalendarischen Herbstanfang kalt und ungemütlich.

„Der Norden Deutschlands bleibt zwar weitestgehend vom Sturmtief Fabienne verschont, trotzdem erwarten wir am Anfang der Woche ein sehr wechselhaftes Wetter mit einem Mix aus Sonne und Wolken“, teilte ein Sprecher des Deutschen Wetterdienstes (DWD) am Sonntag mit. Besonders an der Nordsee wird es zudem auch noch stürmisch, und die Temperaturen fallen auf 13 bis 15 Grad.

In der Nacht zum Dienstag kühlt es sich dann noch weiter bis auf drei Grad ab. Tagsüber erwartet der DWD dann Höchsttemperaturen um die 16 Grad bei nachlassendem Wind. Sonne und Wolken wechseln sich wieder ab, und es kommt vereinzelt zu Schauern.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Fall Chaschukdschi: Pompeos Krisentreffen in Saudi-Arabien

Fall Chaschukdschi: Pompeos Krisentreffen in Saudi-Arabien

EU will neuen Anlauf beim Brexit

EU will neuen Anlauf beim Brexit

Geiselnahme in Köln: Fahnder prüfen Terror-Hintergrund

Geiselnahme in Köln: Fahnder prüfen Terror-Hintergrund

Australien im Baby-Fieber: Harry und Meghan umjubelt

Australien im Baby-Fieber: Harry und Meghan umjubelt

Meistgelesene Artikel

Lehrer soll Nacktfotos von Schülerin erhalten haben

Lehrer soll Nacktfotos von Schülerin erhalten haben

Auto fährt über Leitplanke und prallt gegen Lärmschutzwall

Auto fährt über Leitplanke und prallt gegen Lärmschutzwall

Millionenschaden bei Feuer in Windkraftanlage

Millionenschaden bei Feuer in Windkraftanlage

Neuer Emsfähre geht der Sprit aus - Passagiere helfen mit Notpaddeln

Neuer Emsfähre geht der Sprit aus - Passagiere helfen mit Notpaddeln

Kommentare