Update: Hohe Wellen erwartet

Herbststurm bringt Orkanböen und Sturmflut für die Nordseeküste

+
Der erste Herbststurm bringt Orkanböen für die Nordseeküste.

Cuxhaven - Der Deutsche Wetterdienst (DWD) warnt vor Orkanböen an der Nordseeküste Niedersachsens. Am Mittwoch werden Windgeschwindigkeiten von 120 Stundenkilometern oder mehr erwartet, wie der Wetterdienst mitteilte.

Das Abend-Hochwasser steige an der nordfriesischen Küste auf bis zu zwei Meter über dem mittleren Hochwasser, im Elbgebiet seien bei plus eineinhalb Meter zu erwarten. Der erste und recht frühe Herbststurm werde „recht kräftig“, besonders windig werde es in den Nachmittagsstunden, sagte ein Meteorologe am Morgen. 

Die Fährverbindung Hamburg-Helgoland über Cuxhaven fällt aus, wie der Betreiber bekanntgab. „Das Wetter ist zu extrem“, sagte die Sprecherin am Morgen. Der Wetterdienst erwartet bis zu sieben Meter hohe Wellen in der Deutschen Bucht.

Stellenweise Gewitter möglich

Auch an Land wird Tief „Sebastian“ wohl Schaden anrichten. Bäume drohen umzufallen, da die Böden noch nass seien. Der Sturm könne sie so leicht entwurzeln, erklärte der Meteorologe. An der Nordseeküste soll es stellenweise auch gewittern. Weiter landeinwärts wehe der Wind etwas schwächer. Für Hamburg sind orkanartige Böen mit bis zu 117 km/h vorausgesagt.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

BVB nach 3:0 beim HSV Tabellenführer - 96 verpasst Sieg

BVB nach 3:0 beim HSV Tabellenführer - 96 verpasst Sieg

Oktoberfest 2017: Das waren die Eindrücke vom fünften Tag

Oktoberfest 2017: Das waren die Eindrücke vom fünften Tag

Düsseldorf Spitzenreiter in Liga zwei

Düsseldorf Spitzenreiter in Liga zwei

Thyssenkrupp will mit Tata neuen Stahlgiganten schaffen

Thyssenkrupp will mit Tata neuen Stahlgiganten schaffen

Meistgelesene Artikel

Kapitän bei Schiffsunfall an Schleuse Uelzen tödlich verletzt

Kapitän bei Schiffsunfall an Schleuse Uelzen tödlich verletzt

Kreuzfahrtschiff „World Dream“ auf dem Weg zur Nordsee

Kreuzfahrtschiff „World Dream“ auf dem Weg zur Nordsee

Von der Unsitte, ohne echte Not die 112 zu wählen

Von der Unsitte, ohne echte Not die 112 zu wählen

82-Jähriger fährt neben Fähre in die Weser

82-Jähriger fährt neben Fähre in die Weser

Kommentare