Unbekannte erschießen Weidetiere

Heinrichshagen - Unbekannte haben im Landkreis Holzminden auf Weidetiere geschossen und dabei eine tragende Kuh getötet. Auch ein Rind sei verendet, teilte die Polizei am Montag mit. Es werde noch untersucht, ob dieses Tier ebenfalls erschossen wurde, sagte ein Sprecher.

Ein Landwirt aus Heinrichshagen hatte die Kadaver Mitte vergangener Woche auf einer Weide gefunden. Die tragende Kuh hatte ein rund einen Zentimeter großes Einschussloch im Bauch. Zur genauen Untersuchung wurden die Tiere ins Veterinäramt nach Goslar gebracht. Die Polizei vermutet, dass ein Jäger als Schütze infrage kommt. In der vergangenen Woche sei im Bereich Heinrichshagen sehr viel gejagt worden, sagte der Sprecher.
dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Amsterdam schränkt Kiffer und Rotlicht-Tourismus ein

Amsterdam schränkt Kiffer und Rotlicht-Tourismus ein

Drama in Volkmarsen: Ökumenischer Gottesdienst 

Drama in Volkmarsen: Ökumenischer Gottesdienst 

Drama in Volkmarsen - Auto rast bei Rosenmontagsumzug in Menschenmenge

Drama in Volkmarsen - Auto rast bei Rosenmontagsumzug in Menschenmenge

Kochen mit Matcha bringt Farbe ins Spiel

Kochen mit Matcha bringt Farbe ins Spiel

Meistgelesene Artikel

„SuedLink“: Tennet stellt Anträge für Planfeststellungsverfahren

„SuedLink“: Tennet stellt Anträge für Planfeststellungsverfahren

Völkische Siedlungen: Wo sich Rechtsextreme und Terroristen gute Nacht sagen

Völkische Siedlungen: Wo sich Rechtsextreme und Terroristen gute Nacht sagen

Unfall an Stauende führt zu Sperrung der Autobahn 1 bei Wildeshausen

Unfall an Stauende führt zu Sperrung der Autobahn 1 bei Wildeshausen

Wetterdienst warnt vor Straßenglätte - Neuschnee auf dem Wurmberg

Wetterdienst warnt vor Straßenglätte - Neuschnee auf dem Wurmberg

Kommentare