Unbekannte erschießen Weidetiere

Heinrichshagen - Unbekannte haben im Landkreis Holzminden auf Weidetiere geschossen und dabei eine tragende Kuh getötet. Auch ein Rind sei verendet, teilte die Polizei am Montag mit. Es werde noch untersucht, ob dieses Tier ebenfalls erschossen wurde, sagte ein Sprecher.

Ein Landwirt aus Heinrichshagen hatte die Kadaver Mitte vergangener Woche auf einer Weide gefunden. Die tragende Kuh hatte ein rund einen Zentimeter großes Einschussloch im Bauch. Zur genauen Untersuchung wurden die Tiere ins Veterinäramt nach Goslar gebracht. Die Polizei vermutet, dass ein Jäger als Schütze infrage kommt. In der vergangenen Woche sei im Bereich Heinrichshagen sehr viel gejagt worden, sagte der Sprecher.
dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Berliner Karnevalszug lockt Tausende Zuschauer

Berliner Karnevalszug lockt Tausende Zuschauer

Engelsflug eröffnet offiziell Karneval in Venedig

Engelsflug eröffnet offiziell Karneval in Venedig

Klare Sicht ohne Brille - Was eine Laser-OP bringt

Klare Sicht ohne Brille - Was eine Laser-OP bringt

Liebe-dein-Haustier-Tag: Die Gefährten unserer Leser

Liebe-dein-Haustier-Tag: Die Gefährten unserer Leser

Meistgelesene Artikel

84-Jährige gibt Vollgas und zerstört Waschanlage

84-Jährige gibt Vollgas und zerstört Waschanlage

Jagdpächter findet Männerleiche in See bei Osnabrück

Jagdpächter findet Männerleiche in See bei Osnabrück

Explosionen in Wohnung: Betrunkener wirft Munition in Kamin

Explosionen in Wohnung: Betrunkener wirft Munition in Kamin

Strafvollzugsbedienstete sehen Probleme mit Häftlingen aus Nordafrika

Strafvollzugsbedienstete sehen Probleme mit Häftlingen aus Nordafrika

Kommentare