Unbekannte erschießen Weidetiere

Heinrichshagen - Unbekannte haben im Landkreis Holzminden auf Weidetiere geschossen und dabei eine tragende Kuh getötet. Auch ein Rind sei verendet, teilte die Polizei am Montag mit. Es werde noch untersucht, ob dieses Tier ebenfalls erschossen wurde, sagte ein Sprecher.

Ein Landwirt aus Heinrichshagen hatte die Kadaver Mitte vergangener Woche auf einer Weide gefunden. Die tragende Kuh hatte ein rund einen Zentimeter großes Einschussloch im Bauch. Zur genauen Untersuchung wurden die Tiere ins Veterinäramt nach Goslar gebracht. Die Polizei vermutet, dass ein Jäger als Schütze infrage kommt. In der vergangenen Woche sei im Bereich Heinrichshagen sehr viel gejagt worden, sagte der Sprecher.
dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Hunde aus dem Tierheim nach Hause bringen

Hunde aus dem Tierheim nach Hause bringen

Intensives Training am Donnerstag

Intensives Training am Donnerstag

„Tag der Menschen mit Behinderungen“ auf dem Freimarkt

„Tag der Menschen mit Behinderungen“ auf dem Freimarkt

Nachgefragt: Das sind die beliebtesten Gewinne auf dem Freimarkt 

Nachgefragt: Das sind die beliebtesten Gewinne auf dem Freimarkt 

Meistgelesene Artikel

Landtagswahl 2017 - Vorstellung der Parteien

Landtagswahl 2017 - Vorstellung der Parteien

Auffahrunfall mit fünf Verletzten auf der A1 bei Lohne

Auffahrunfall mit fünf Verletzten auf der A1 bei Lohne

Räumdienste starten am Wochenende in die Saison

Räumdienste starten am Wochenende in die Saison

Länderzentrum für Niederdeutsch in Bremen gegründet

Länderzentrum für Niederdeutsch in Bremen gegründet

Kommentare