Traditionelle Prämierungs-Aktion

Es ist wieder Heidschnuckentag

+
Durch eine kritische Prüfung ist auch dieser Heidschnuckenbock gegangen.

Müden - Rund 40 Böcke der Grauen Gehörnten Heidschnucke sind beim 69. Heidschnuckentag im Kreis Celle am Donnerstag prämiert und versteigert worden.

Durch die Auktion bekommen Züchter und Halter aus dem ganzen Bundesgebiet die Chance, einen prämierten und leistungsgeprüften Bock aus dem Ursprungsgebiet der Heidschnucken zu ersteigern und so ihre eigenen Herde zu verbessern, teilten die Veranstalter in in Faßberg Müden mit. 

Die Graue Gehörnte Heidschnucke ist eine alte mischwollige Landschafrasse und stammt aller Wahrscheinlichkeit nach von den auf Sardinien und Korsika lebenden Mufflons ab. Bei den besten Jährlingsböcken wurden am Donnerstag Muskeln, Wolle und Fellqualität und äußere Erscheinung bewertet. 

Nach Schätzungen des Verbandes der Lüneburger Heidschnuckenzüchter gibt es in Niedersachsen noch etwa 15.000 bis 20.000 Tiere. Insgesamt werden in Niedersachsen 232.000 Schafe gehalten. - dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Altstadtfest Nienburg 2018: Aufbau läuft

Altstadtfest Nienburg 2018: Aufbau läuft

Jump House Bremen in der Waterfront: Fotos von den Attraktionen

Jump House Bremen in der Waterfront: Fotos von den Attraktionen

Peugeot 508 im Test: Der König der Löwen

Peugeot 508 im Test: Der König der Löwen

Neuer „Lieblingsplatz“ von „Tragbar“

Neuer „Lieblingsplatz“ von „Tragbar“

Meistgelesene Artikel

Brand bei Meppen: Deutliche Kritik von Ministerpräsident Weil

Brand bei Meppen: Deutliche Kritik von Ministerpräsident Weil

Moorbrand bei Meppen wütet seit zwei Wochen

Moorbrand bei Meppen wütet seit zwei Wochen

Pornoseite greift offenbar Daten von Neugeborenen aus Lingen ab

Pornoseite greift offenbar Daten von Neugeborenen aus Lingen ab

Nach Vergewaltigung von Radfahrerin: Polizei fasst Verdächtigen

Nach Vergewaltigung von Radfahrerin: Polizei fasst Verdächtigen

Kommentare