Hausbewohner in Rinteln an Rauchvergiftung gestorben

Rinteln - Der in einer Brandruine in Rinteln (Kreis Schaumburg) entdeckte 76-jährige Mann ist an einer Rauchvergiftung gestorben.

Das habe die Obduktion ergeben, teilte die Polizei in Nienburg am Montag mit. Unmittelbar nach dem Brand hatten Einsatzkräfte am vergangenen Mittwoch nach dem Bewohner gesucht, ihn in seiner vom Feuer verwüsten Wohnung aber nicht gefunden. Am Donnerstag war ein Spürhund der Polizei auf die völlig verkohlte Leiche des Vermissten gestoßen. Ursache des Brandes in dem Mehrfamilienhaus war ein technischer Defekt. Die übrigen Bewohner hatten sich unverletzt retten können.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa-avis

BVB besiegt Titelfluch - DFB-Pokaltriumph im vierten Anlauf

BVB besiegt Titelfluch - DFB-Pokaltriumph im vierten Anlauf

Dortmund holt den Pott! Bilder vom Sieg gegen Frankfurt

Dortmund holt den Pott! Bilder vom Sieg gegen Frankfurt

„Auba-cooler Elfer!“ Die Pressestimmen zum BVB-Sieg

„Auba-cooler Elfer!“ Die Pressestimmen zum BVB-Sieg

G7-Gipfel: Scheitern in letzter Minute verhindert

G7-Gipfel: Scheitern in letzter Minute verhindert

Meistgelesene Artikel

Streifenwagen der Bereitschaftspolizei beschossen

Streifenwagen der Bereitschaftspolizei beschossen

Vermisste Ritterhuderin ist wieder zu Hause

Vermisste Ritterhuderin ist wieder zu Hause

Frau hinter Auto hergeschleift - Mann gesteht „grauenvolle Tat“

Frau hinter Auto hergeschleift - Mann gesteht „grauenvolle Tat“

„Ich bin kein Sklave“ - Am Auto gezogene Frau schildert Martyrium

„Ich bin kein Sklave“ - Am Auto gezogene Frau schildert Martyrium

Kommentare