Bis zu 25 Meter hohe Fichten

Harzer Förster schlagen Weihnachtsbäume für Reichstag und Autostadt

+
Im Harz werden wieder Riesen-Tannenbäume, unter anderem für den Reichstag, gefällt.

Clausthal-Zellerfeld - Die niedersächsischen Landesforsten ernten in diesen Tagen im Harz und im Solling wieder einige Riesen-Weihnachtsbäume. Die bis zu 25 Meter hohen Fichten sollen unter anderem den Berliner Reichstag, die Autostadt in Wolfsburg und einen Weihnachtsmarkt in Hannover schmücken.

Als erster Baum der Superlative sei am Montag im Harzer Forstamt Clausthal eine 25 Meter hohe Fichte für die Schloss-Arkaden in Braunschweig gefällt werden, teilten die Landesforsten mit. Die XXL-Fichten werden beim Fällen von Autokränen gehalten und als Schwertransport per Tieflader zum Ziel gebracht. 

Die Landesforsten liefern seit Jahren regelmäßig Weihnachtsbäume im Riesen-Format nach Berlin und andere ausgewählte Standorte, vorwiegend in Niedersachsen. Die Kosten für einen solchen Baum betragen mehrere Tausend Euro.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Maas ruft nach Auschwitz-Besuch zu mehr Zivilcourage auf

Maas ruft nach Auschwitz-Besuch zu mehr Zivilcourage auf

Verein „Rumänische Findelhunde“ feiert Sommerfest in Daverden 

Verein „Rumänische Findelhunde“ feiert Sommerfest in Daverden 

„Tag der offenen Tür“ im Industriegebiet Nord 

„Tag der offenen Tür“ im Industriegebiet Nord 

Freudentränen und Geschenke: Koreaner feiern Wiedersehen

Freudentränen und Geschenke: Koreaner feiern Wiedersehen

Meistgelesene Artikel

„Es kann jede Kommune treffen“ - Klimawandel erreicht den Nordwesten

„Es kann jede Kommune treffen“ - Klimawandel erreicht den Nordwesten

Auto schleudert gegen Brückenpfeiler - Drei Tote

Auto schleudert gegen Brückenpfeiler - Drei Tote

Fünfjähriges Mädchen durch Unfall schwer verletzt

Fünfjähriges Mädchen durch Unfall schwer verletzt

Niedersächsische Straßenbehörde schließt Unglück wie in Genua aus

Niedersächsische Straßenbehörde schließt Unglück wie in Genua aus

Kommentare