Unter Karosserie geraten

Bus hält Zentimeter vor Kopf eines gestürzten Radfahrers

Lautenthal - Unglaubliches Glück hat ein Radfahrer im Harz gehabt - er landete nach einem Sturz direkt vor einem Busreifen.

Wie die Polizei am Freitag mitteilte, verlor der 42-Jährige auf einer Gefällstrecke bei Lautenthal im Kreis Goslar in einer Kurve die Kontrolle über sein Mountainbike und rutschte auf die Gegenfahrbahn, wo ein großer Bus entgegenkam. 

Nur weil der Fahrer voll auf die Bremse trat, gelang es ihm, wenige Zentimeter vor dem auf der Straße liegenden Radler zu stoppen. Der 42-Jährige geriet unter die Karosserie, sein Kopf kam direkt vor einem der großen Vorderreifen zum Liegen. Der Radler kam aber mit leichten Verletzungen davon. Der Mann müsse einen "sehr großen Schutzengel" gehabt haben, sagte ein Polizeisprecher.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Totenmesse für Altkanzler Helmut Kohl in Berlin

Totenmesse für Altkanzler Helmut Kohl in Berlin

Google Wifi im Test: WLAN auch im letzten Winkel der Wohnung

Google Wifi im Test: WLAN auch im letzten Winkel der Wohnung

Umsonstladen in Weyhe

Umsonstladen in Weyhe

Subaru Libero: Ein Auto wie ein Schweizer Taschenmesser

Subaru Libero: Ein Auto wie ein Schweizer Taschenmesser

Meistgelesene Artikel

Scheunenbrand in Lohne beschäftigt mehr als 150 Einsatzkräfte

Scheunenbrand in Lohne beschäftigt mehr als 150 Einsatzkräfte

Baby auf der Bundesstraße geboren

Baby auf der Bundesstraße geboren

20 Jahre alter Motorradfahrer stirbt 

20 Jahre alter Motorradfahrer stirbt 

Eine Tote und drei Schwerverletzte nach Unfall in Himmelpforten

Eine Tote und drei Schwerverletzte nach Unfall in Himmelpforten

Kommentare