Unsachgemäßer Umgang

Propangasflasche Grund für Explosion in Einfamilienhaus

Harsefeld - Die Explosion in einem Einfamilienhaus im Landkreis Stade am Montag ist durch den fahrlässigen Umgang mit einer Propangasflasche entstanden.

Die 52 Jahre alte Bewohnerin des Hauses soll in der Küche unsachgemäß mit einer fünf Kilogramm schweren Propangasflasche hantiert haben, wie die Polizei am Donnerstag mitteilte. Dadurch sei Gas ausgeströmt und es habe sich ein Gas-Luft-Gemisch gebildet, das sich explosionsartig entzündete. Zunächst vermuteten Brandermittler, die Explosion sei auf eine Störung in der Gasheizung zurückzuführen.

Durch die Explosion erlitten zwei Menschen schwere Verletzungen. Die 52-Jährige Bewohnerin schwebt nach Angaben der Polizei seit Montag in akuter Lebensgefahr. Ein 26-jähriger Gärtner wurde durch herumfliegende Glassplitter erheblich verletzt. Der Anbau des Einfamilienhauses wurde bei der Explosion komplett zerstört.

dpa

Rubriklistenbild: © Symbolbild: picture-alliance / dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Europa sucht Barcelona-Terroristen

Europa sucht Barcelona-Terroristen

Aufbau beim Reload-Festival 2017

Aufbau beim Reload-Festival 2017

Zeig mir, wie du wohnst und ich sage dir, wer du bist

Zeig mir, wie du wohnst und ich sage dir, wer du bist

Einweihungsfeier der neuen Dorfstraße in Neddenaverbergen

Einweihungsfeier der neuen Dorfstraße in Neddenaverbergen

Meistgelesene Artikel

Elterntaxis können der Kindes-Entwicklung schaden

Elterntaxis können der Kindes-Entwicklung schaden

Nach Tod eines 28-Jährigen: Mann stellt sich der Polizei

Nach Tod eines 28-Jährigen: Mann stellt sich der Polizei

Schlägerei mit zahlreichen Zuschauern in Göttingen

Schlägerei mit zahlreichen Zuschauern in Göttingen

Fieberhafte Suche nach Sexualstraftäter in Oldenburg

Fieberhafte Suche nach Sexualstraftäter in Oldenburg

Kommentare