Am ersten Ferientag

Frau bei Zusammenstoß mit Schulbus lebensgefährlich verletzt

Haren - Beim Frontalzusammenstoß mit einem Schulbus im Landkreis Emsland ist eine Autofahrerin lebensgefährlich verletzt worden. Die 59 Jahre alte Fahrerin des Busses und die 36-jährige Beifahrerin wurden bei dem Unfall in Haren am Donnerstag schwer verletzt, wie ein Polizeisprecher sagte.

Kinder saßen nicht im Bus, Donnerstag war erster Ferientag in Niedersachsen. Die 23 Jahre alte Autofahrerin war nach ersten Erkenntnissen der Polizei zunächst in einer Linkskurve nach rechts von der Fahrbahn abgekommen und dann mit dem Bus zusammengeprallt. 

Ein weiterer Autofahrer konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen und fuhr in das Heck des Busses, der Mann blieb unverletzt.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Trump muss nach Helsinki-Gipfel Wogen in den USA glätten

Trump muss nach Helsinki-Gipfel Wogen in den USA glätten

Trump und Putin wagen verkrampften Versuch des Neuanfangs

Trump und Putin wagen verkrampften Versuch des Neuanfangs

Flächenbrand in der Lindloge zwischen Diepholz und Vechta

Flächenbrand in der Lindloge zwischen Diepholz und Vechta

Fahren E-Autos wirklich anders als "normale" Autos?

Fahren E-Autos wirklich anders als "normale" Autos?

Meistgelesene Artikel

Vater und Söhne in letzter Minute aus Wattenmeer gerettet

Vater und Söhne in letzter Minute aus Wattenmeer gerettet

Zehnjähriges Mädchen von Auto erfasst und schwer verletzt

Zehnjähriges Mädchen von Auto erfasst und schwer verletzt

Aufmerksamer Vater rettet Kind aus brennendem Haus

Aufmerksamer Vater rettet Kind aus brennendem Haus

Ohne Notfall in die Notaufnahme? Das könnte teuer werden

Ohne Notfall in die Notaufnahme? Das könnte teuer werden

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.