„Keine Hinweise auf Radikalisierung“

Kein Hinweis auf geplante Gewalttat - 19-Jähriger wieder frei

Hannover/Bielefeld - Nach seiner Festnahme wegen einer angeblich angedrohten Gewalttat ist ein junger Mann aus Bielefeld nach einer Woche im Polizeigewahrsam in Hannover wieder freigekommen.

Es hätten sich keine Hinweise auf eine Radikalisierung des 19-Jährigen oder eine von ihm geplante Gewalttat ergeben, teilte die Polizei am Freitag mit. Familienmitglieder hatten angegeben, dass der junge Mann ihnen von einer Radikalisierung und einer nicht näher konkretisierten Gewalttat berichtet habe. Darauf nahmen Spezialkräfte den aus Jordanien stammenden Deutschen am Mittwoch vergangener Woche fest. Um den Verdacht zu klären, kam der Mann in Langzeitgewahrsam.

dpa

Mehr zum Thema unter:

19-Jähriger kommt nach angedrohter Gewalttat in Langzeitgewahrsam

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Vor EU-Gipfel: Harter Brexit "wahrscheinlicher denn je"

Vor EU-Gipfel: Harter Brexit "wahrscheinlicher denn je"

Saudi-Arabien plant offenbar Erklärung zu Journalisten-Tod

Saudi-Arabien plant offenbar Erklärung zu Journalisten-Tod

Tatort Hauptbahnhof Köln: Polizei prüft Terror-Hintergrund

Tatort Hauptbahnhof Köln: Polizei prüft Terror-Hintergrund

Australien im Baby-Fieber: Harry und Meghan umjubelt

Australien im Baby-Fieber: Harry und Meghan umjubelt

Meistgelesene Artikel

Auto fährt über Leitplanke und prallt gegen Lärmschutzwall

Auto fährt über Leitplanke und prallt gegen Lärmschutzwall

Millionenschaden bei Feuer in Windkraftanlage

Millionenschaden bei Feuer in Windkraftanlage

Neuer Emsfähre geht der Sprit aus - Passagiere helfen mit Notpaddeln

Neuer Emsfähre geht der Sprit aus - Passagiere helfen mit Notpaddeln

Lkw-Fahrer stirbt bei Brand auf Autobahn 2 nahe Hannover

Lkw-Fahrer stirbt bei Brand auf Autobahn 2 nahe Hannover

Kommentare