Zwei bewaffnete Überfälle im Raum Hannover in einer Nacht

Hannover - Zwei bewaffnete Überfälle innerhalb weniger Stunden hat es in der Region Hannover in der Nacht zum Mittwoch gegeben.

In Garbsen überfiel ein maskierter Mann mit vorgehaltener Pistole eine Tankstelle, wie die Polizei mitteilte. Er bedrohte die Kassiererin damit und forderte Geld von ihr, das sie ihm schließlich gab. Er flüchtete zu Fuß.

Ein ebenfalls maskierter Mann in Neustadt am Rübenberge hatte weniger Erfolg: Bei seinem Überfall auf eine Spielhalle bedrohte er die Angestellte mit der Waffe. Als er allerdings Kunden entdeckte, ergriff er die Flucht. Die Polizei ermittelt in beiden Fällen. Ob ein Zusammenhang zwischen den Fällen besteht, war zunächst unklar.
dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Jamaika-Sondierungen in entscheidender Phase

Jamaika-Sondierungen in entscheidender Phase

Simbabwe: Partei stellt Mugabe Rücktrittsultimatum

Simbabwe: Partei stellt Mugabe Rücktrittsultimatum

Russland, Türkei und Iran bereiten Syrien-Gipfel vor

Russland, Türkei und Iran bereiten Syrien-Gipfel vor

A-Capella-Quartett mit humorvoll-musikalischem Programm in Weyhe

A-Capella-Quartett mit humorvoll-musikalischem Programm in Weyhe

Meistgelesene Artikel

Brennende Lastwagen in Emstek: LKA übernimmt Ermittlungen

Brennende Lastwagen in Emstek: LKA übernimmt Ermittlungen

Aidshilfe kämpft für angstfreien Umgang mit HIV-Positiven

Aidshilfe kämpft für angstfreien Umgang mit HIV-Positiven

Computermodernisierung macht 135 Polizisten für Fahndungsarbeit frei

Computermodernisierung macht 135 Polizisten für Fahndungsarbeit frei

Steinbruch-Arbeiter möglicherweise bei Sprengung schwer verletzt

Steinbruch-Arbeiter möglicherweise bei Sprengung schwer verletzt

Kommentare