250 Hausärzte unterstützen freiwillig Flüchtlingsversorgung

Hannover - Mehr als 250 Hausärzte in Niedersachsen haben sich freiwillig bereiterklärt, bei der medizinischen Versorgung von Flüchtlingen einzuspringen.

Die Johanniter als Betreiber von 20 Notunterkünften in Niedersachsen und Bremen hatten um Unterstützung der Sanitätsstationen gerade auch bei nächtlichen Notfällen gebeten, teilte der Hausärzteverband am Donnerstag in Hannover mit. In allen Regionen hätten sich binnen zwei Tagen etliche Mediziner gemeldet, so dass es für alle Flüchtlingsunterkünfte nun zusätzliche ärztliche Hilfe gebe. Für einen festen Dienst in der Sanitätsstation des Notaufnahmelagers in Celle-Scheuen suchen unterdessen die Malteser noch Ärzte, die sich ehrenamtlich engagieren wollen.
dpa

Rubriklistenbild: © picture-alliance/ dpa/dpaweb

IAA 2017: Darauf dürfen sich Auto-Fans freuen

IAA 2017: Darauf dürfen sich Auto-Fans freuen

Top 10: Die zehn verrücktesten Hotel-Geschichten

Top 10: Die zehn verrücktesten Hotel-Geschichten

90. Jubiläum der Freiwilligen Feuerwehr Heesen

90. Jubiläum der Freiwilligen Feuerwehr Heesen

Kulturfest des Waldorfkindergartens Scheeßel

Kulturfest des Waldorfkindergartens Scheeßel

Meistgelesene Artikel

Streifenwagen der Bereitschaftspolizei beschossen

Streifenwagen der Bereitschaftspolizei beschossen

Motorradfahrer zwei Mal mit überhöhtem Tempo erwischt

Motorradfahrer zwei Mal mit überhöhtem Tempo erwischt

Gedenken an großen Tierfilmer: Zutiefst zufrieden dank der Natur

Gedenken an großen Tierfilmer: Zutiefst zufrieden dank der Natur

Lasterfahrer baut betrunken Unfall

Lasterfahrer baut betrunken Unfall

Kommentare