250 Hausärzte unterstützen freiwillig Flüchtlingsversorgung

Hannover - Mehr als 250 Hausärzte in Niedersachsen haben sich freiwillig bereiterklärt, bei der medizinischen Versorgung von Flüchtlingen einzuspringen.

Die Johanniter als Betreiber von 20 Notunterkünften in Niedersachsen und Bremen hatten um Unterstützung der Sanitätsstationen gerade auch bei nächtlichen Notfällen gebeten, teilte der Hausärzteverband am Donnerstag in Hannover mit. In allen Regionen hätten sich binnen zwei Tagen etliche Mediziner gemeldet, so dass es für alle Flüchtlingsunterkünfte nun zusätzliche ärztliche Hilfe gebe. Für einen festen Dienst in der Sanitätsstation des Notaufnahmelagers in Celle-Scheuen suchen unterdessen die Malteser noch Ärzte, die sich ehrenamtlich engagieren wollen.
dpa

Rubriklistenbild: © picture-alliance/ dpa/dpaweb

Das könnte Sie auch interessieren

Angespielt: "Star Wars Battlefront II" im Test

Angespielt: "Star Wars Battlefront II" im Test

USA schicken fast 60.000 Flüchtlinge aus Haiti zurück

USA schicken fast 60.000 Flüchtlinge aus Haiti zurück

Krass: Sieben User setzten sich auf Alkoholentzug - das passierte

Krass: Sieben User setzten sich auf Alkoholentzug - das passierte

Das sind die teuersten Sportwagen aller Zeiten

Das sind die teuersten Sportwagen aller Zeiten

Meistgelesene Artikel

Tödlicher Betriebsunfall auf der Meyer Werft

Tödlicher Betriebsunfall auf der Meyer Werft

Unbekannte töten Schaf auf Weide

Unbekannte töten Schaf auf Weide

Erstmals Frau als Landtagspräsidentin in Niedersachsen

Erstmals Frau als Landtagspräsidentin in Niedersachsen

Sturm „Herwart“ hat in Wäldern Millionenschaden angerichtet

Sturm „Herwart“ hat in Wäldern Millionenschaden angerichtet

Kommentare