Keine aktuelle Gefahr

A2 bei Hannover wird wegen Bombenverdachts kurzfristig gesperrt

Hannover - Ein Bombenblindgänger aus dem Zweiten Weltkrieg könnte in Hannover in der Nähe der A2 liegen - um den Verdacht zu überprüfen, muss die Autobahn am Samstag kommender Woche (19.) kurzfristig gesperrt werden.

Wie lange die Sperrung andauern wird, ist noch unklar. Außerdem müssen die Stadtteile Nordhafen, Vinnhorst, Stöcken und der Langenhagener Stadtteil Schulenberg teilweise evakuiert werden, rund 1700 Menschen leben in dem betroffenen Bereich, teilte die Feuerwehr in Hannover mit. Eine aktuelle Gefahr für Anwohner bestehe aber nicht.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

„40 Jahre Reise zum Regenbogen“: Circus Roncalli in Bremen 

„40 Jahre Reise zum Regenbogen“: Circus Roncalli in Bremen 

Simbabwes Militär verhandelt mit Mugabe

Simbabwes Militär verhandelt mit Mugabe

Jamaika-Sondierung: Trittin spricht von "Schmerzgrenze"

Jamaika-Sondierung: Trittin spricht von "Schmerzgrenze"

Die Queen und ihr Traumprinz feiern 70 Jahre Ehe

Die Queen und ihr Traumprinz feiern 70 Jahre Ehe

Meistgelesene Artikel

Brennende Lastwagen in Emstek: LKA übernimmt Ermittlungen

Brennende Lastwagen in Emstek: LKA übernimmt Ermittlungen

Aidshilfe kämpft für angstfreien Umgang mit HIV-Positiven

Aidshilfe kämpft für angstfreien Umgang mit HIV-Positiven

Computermodernisierung macht 135 Polizisten für Fahndungsarbeit frei

Computermodernisierung macht 135 Polizisten für Fahndungsarbeit frei

Steinbruch-Arbeiter möglicherweise bei Sprengung schwer verletzt

Steinbruch-Arbeiter möglicherweise bei Sprengung schwer verletzt

Kommentare