Vier Menschen bei Wohnungsbrand in Hannover verletzt

Hannover - Vier Menschen sind bei einem Brand in einem Mehrfamilienhaus in Hannover-Stöcken am Freitagabend verletzt worden.

Das Feuer war in einer Wohnung im dritten Obergeschoss ausgebrochen, wie die Feuerwehr mitteilte. Die 64-jährige Bewohnerin und ihre Nachbarin wurden von Helfern gerettet. Insgesamt vier Hausbewohner wurden von einem Notarzt versorgt, weil sie Rauch eingeatmet hatten. Drei von ihnen - darunter auch die 64-Jährige - wurden ins Krankenhaus gebracht. Zwei Wohnungen sind durch den Brand nicht mehr bewohnbar. Die Feuerwehr verhinderte ein Übergreifen des Feuers auf weitere Gebäudeteile. Der Schaden wird auf rund 150 000 Euro geschätzt.
dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Terror gegen Teenager: Viele Tote bei Anschlag in Manchester

Terror gegen Teenager: Viele Tote bei Anschlag in Manchester

Lkw-Unfall an Stauende in Oyten

Lkw-Unfall an Stauende in Oyten

Trump: Lösung im Nahost-Konflikt kann Region befrieden

Trump: Lösung im Nahost-Konflikt kann Region befrieden

Besonderes Flair: Sightseeing in den schönsten Straßen der Welt

Besonderes Flair: Sightseeing in den schönsten Straßen der Welt

Meistgelesene Artikel

Feuer auf Tankstellengelände 

Feuer auf Tankstellengelände 

Streifenwagen der Bereitschaftspolizei beschossen

Streifenwagen der Bereitschaftspolizei beschossen

Bewährungsstrafen für Großfamilie nach Tumulten in Hameln

Bewährungsstrafen für Großfamilie nach Tumulten in Hameln

Mann ertrunken: Ermittlung gegen Männer aus Trinkerszene

Mann ertrunken: Ermittlung gegen Männer aus Trinkerszene

Kommentare