Verstärkter Flüchtlingsstrom auch im Norden

Hannover - Der verstärkte Zustrom von Flüchtlingen per Bahn aus Richtung Süd-Osteuropa ist auch in Niedersachsen und Bremen spürbar, allerdings weitaus geringer als in Bayern.

„Es ist schon merklich mehr geworden“, sagte die Sprecherin der Bundespolizei in Hannover, Sandra Perlebach, am Dienstag. Die Zahl der Aufgriffe durch Beamte in Niedersachsen und Bremen sei gestiegen. Die meisten der Flüchtlinge kämen aus Syrien, dem Irak oder den Balkanländern. Viele von ihnen wendeten sich direkt an die Bundespolizei und kämen zu den Wachen auf den Bahnstationen, vor allem in Bremen sei dies der Fall.

Die Bundespolizisten stellen den Asylsuchenden Anlaufbescheinigungen aus, mit denen sie in die Erstaufnahmeeinrichtungen weiterreisen können. Wie die Deutsche Bahn am Dienstag mitteilte, trafen im Norden - anders als in München, Stuttgart oder Frankfurt - bislang keine größeren Flüchtlingsgruppen in einzelnen Zügen ein.
dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Berlin Fashion Week: Vom Kaufhaus bis zur Volksbühne

Berlin Fashion Week: Vom Kaufhaus bis zur Volksbühne

Kerber macht es bei Melbourne-Rückkehr spannend

Kerber macht es bei Melbourne-Rückkehr spannend

Amri war nahezu wöchentlich Thema bei Behörden

Amri war nahezu wöchentlich Thema bei Behörden

Mindestens 35 Tote bei Absturz eines Fracht-Jumbos

Mindestens 35 Tote bei Absturz eines Fracht-Jumbos

Meistgelesene Artikel

Dreijähriger parkt Bobbycar falsch: Schokolade als Strafe

Dreijähriger parkt Bobbycar falsch: Schokolade als Strafe

Tierische Inventur im Zoo Hannover: Giraffe Juji ist die Größte

Tierische Inventur im Zoo Hannover: Giraffe Juji ist die Größte

Gleich drei Lovemobile ausgebrannt

Gleich drei Lovemobile ausgebrannt

Messerangriff am Hauptbahnhof in Hannover: Zwei Verletzte

Messerangriff am Hauptbahnhof in Hannover: Zwei Verletzte

Kommentare