Branche vom Export abhängig

Trumps Strafzölle verunsichern Metallindustrie in Niedersachsen

Hannover - Die zu 80 Prozent vom Export abhängige Metall- und Elektroindustrie in Niedersachsen befürchtet geschäftliche Nachteile durch den Handelsstreit mit den USA über Strafzölle.

Das ist das Ergebnis einer am Freitag vorgestellten Umfrage des Metallarbeitgeber-Verbandes unter 900 Unternehmen. Die Sorge vor einer Eskalation verunsichere die Betriebe spürbar und dämpfe die Erwartungshaltung bei den Auftragseingängen, hieß es in Hannover. US-Präsident Donald Trump hatte in der vergangenen Woche angekündigt, Strafzölle von 25 Prozent auf die Einfuhr von Stahl und 10 Prozent auf Aluminiumimporte zu verhängen, endgültig hat er darüber aber noch nicht entschieden. - dpa

Rubriklistenbild: © Archivbild: dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Was Hobbyköche über die Schwarzwurzel wissen sollten

Was Hobbyköche über die Schwarzwurzel wissen sollten

Düsseldorf beschert BVB erste Niederlage - Gladbach siegt

Düsseldorf beschert BVB erste Niederlage - Gladbach siegt

Fotostrecke: Pizarro übt sich als Torhüter

Fotostrecke: Pizarro übt sich als Torhüter

Eisbär, Erdmännchen und Co. freuen sich über Weihnachtsgeschenke

Eisbär, Erdmännchen und Co. freuen sich über Weihnachtsgeschenke

Meistgelesene Artikel

Aufgebrachte Wildschweine machen Kleinstadt unsicher

Aufgebrachte Wildschweine machen Kleinstadt unsicher

Mieter gesteht Brandstiftung in Wohnkomplex

Mieter gesteht Brandstiftung in Wohnkomplex

Moorbrand auf Bundeswehr-Gelände hat teure Folgen

Moorbrand auf Bundeswehr-Gelände hat teure Folgen

Tödlicher Unfall in Lilienthal: 70-Jährige angefahren

Tödlicher Unfall in Lilienthal: 70-Jährige angefahren

Kommentare