Branche vom Export abhängig

Trumps Strafzölle verunsichern Metallindustrie in Niedersachsen

Hannover - Die zu 80 Prozent vom Export abhängige Metall- und Elektroindustrie in Niedersachsen befürchtet geschäftliche Nachteile durch den Handelsstreit mit den USA über Strafzölle.

Das ist das Ergebnis einer am Freitag vorgestellten Umfrage des Metallarbeitgeber-Verbandes unter 900 Unternehmen. Die Sorge vor einer Eskalation verunsichere die Betriebe spürbar und dämpfe die Erwartungshaltung bei den Auftragseingängen, hieß es in Hannover. US-Präsident Donald Trump hatte in der vergangenen Woche angekündigt, Strafzölle von 25 Prozent auf die Einfuhr von Stahl und 10 Prozent auf Aluminiumimporte zu verhängen, endgültig hat er darüber aber noch nicht entschieden. - dpa

Rubriklistenbild: © Archivbild: dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Mercedes-AMG GT 63S Viertürer im Autotest

Mercedes-AMG GT 63S Viertürer im Autotest

Fotostrecke: So tanzte sich Werder zum ersten Heimsieg

Fotostrecke: So tanzte sich Werder zum ersten Heimsieg

Ausbildungsbörse „Finde deinen Weg“ in Verden

Ausbildungsbörse „Finde deinen Weg“ in Verden

Waldjugendspiele in Rotenburg

Waldjugendspiele in Rotenburg

Meistgelesene Artikel

16-Jähriger stirbt beim Überqueren eines Gleisbetts in Lunestedt

16-Jähriger stirbt beim Überqueren eines Gleisbetts in Lunestedt

Todesfalle Smartphone: Kontrollen an etwa 300 Orten in Niedersachsen

Todesfalle Smartphone: Kontrollen an etwa 300 Orten in Niedersachsen

Ministerin von der Leyen räumt Fehler ein

Ministerin von der Leyen räumt Fehler ein

Drei Wochen Moorbrand im Emsland - Lage entspannt sich

Drei Wochen Moorbrand im Emsland - Lage entspannt sich

Kommentare