Beliebt: BWL, Rechtswissenschaft und Psychologie

Mehr Studenten an niedersächsischen Universitäten erwartet

+
Die Universitäten in Niedersachsen erwarten im Wintersemester 2016/2017 mehr Studenten als im vergangenen Jahr.

Hannover - Die Universitäten in Niedersachsen erwarten im Wintersemester 2016/2017 mehr Studenten als im vergangenen Jahr.

Die Universität in Göttingen rechnet damit, dass rund 31.500 junge Menschen an der Uni studieren. Das sind 500 mehr als im Vorjahr. Auch die Universität in Osnabrück erwartet einen Anstieg der Zahlen von 13.444 Studenten im vergangenen Semester auf 14.106 im jetzigen. 

"Seit der Abschaffung der Studiengebühren im Jahr 2013 sind die Studierendenzahlen kontinuierlich steigend", sagte eine Sprecherin des Wissenschaftsministeriums.

An der Universität Oldenburg steigt die Zahl der Studenten um rund 340 vorläufig auf 14.952. Die Technische Universität Braunschweig rechnet mit 19.620 Studenten. In Hannover werden in diesem Semester etwa 28.000 Studierende an der Leibniz Universität immatrikuliert sein. Das sind rund 1.700 Studierende mehr als vor einem Jahr. Die endgültigen Studierendenzahlen sind erst Anfang Dezember verfügbar, wenn die Nachrückverfahren abgeschlossen sind.

Die Vorlesungen starteten am Montag. Besonders beliebte Studiengänge sind Betriebswirtschaftslehre, Rechtswissenschaft, Psychologie, Wirtschaftswissenschaft und Germanistik. Stark nachgefragt sind auch pädagogische Studiengänge. Im Wintersemester 2015/2016 waren in Niedersachsen 199.956 Studierende an Universitäten und Hochschulen eingeschrieben. Die Fachhochschulen haben mit den Vorlesungen schon im September begonnen.

dpa

Mehr zum Thema:

Frühlingsmarkt in Eystrup mit buntem Programm

Frühlingsmarkt in Eystrup mit buntem Programm

48. Diepholzer Frühjahrsmarkt

48. Diepholzer Frühjahrsmarkt

9. Gewerbeschau der Selbständigen und Gewerbetreibenden Kirchlinteln

9. Gewerbeschau der Selbständigen und Gewerbetreibenden Kirchlinteln

21. Verdener Autosonntag

21. Verdener Autosonntag

Meistgelesene Artikel

Niedersachsen droht eine Mückenplage

Niedersachsen droht eine Mückenplage

Nach Tod einer 27-Jährigen sucht die Polizei weiter nach Zeugen

Nach Tod einer 27-Jährigen sucht die Polizei weiter nach Zeugen

Eine Tote und zwei schwer Verletzte bei Frontalzusammenstoß

Eine Tote und zwei schwer Verletzte bei Frontalzusammenstoß

Auto geht in Flammen auf - Vater und Sohn leicht verletzt

Auto geht in Flammen auf - Vater und Sohn leicht verletzt

Kommentare