Schützenfest in Hannover im Zeichen des 775. Stadtgeburtstags

Hannover - Das Schützenfest in Hannover wird nostalgisch: Anlass ist der 775. Geburtstag der Stadt, der in diesem Jahr gefeiert wird. „Überall auf dem Platz wird man Motive aus der hannoverschen Stadtgeschichte sehen“, kündigte am Montag der Geschäftsführer des Vereins Hannoversches Schützenfest, Klaus Timaeus, an.

Neben rasanten Karussells und dem klassischen Riesenrad soll es auch nostalgische Jahrmarktattraktionen geben, etwa zwei historische Orgeln, eine Boxbude, eine Schnitzeljagd für Kinder und das gute, alte Ringewerfen. „Ich kann mich noch ganz genau erinnern, als ich vor gut sechzig Jahren mit meinem Vater auf dem Rummel war und Ringe geworfen habe - eine schöne Erinnerung“, sagte Klaus Timaeus. Auch der Festakt zum Stadtjubiläum findet am 8. Juli auf dem Schützenfest statt. „Das ist ein Ritterschlag für das hannoversche Schützenfest“, sagte Timaeus. Vom 1. bis 10. Juli werden zu der Veranstaltung eine Million Gäste in der Landeshauptstadt erwartet.
dpa

Rubriklistenbild: © Julian Stratenschulte

Nach Terroranschlag: Wieder Großeinsatz in Manchester

Nach Terroranschlag: Wieder Großeinsatz in Manchester

Kreisverbandsschützenfest in Oerdinghausen

Kreisverbandsschützenfest in Oerdinghausen

Obama: "Es hängt alles von jungen Menschen ab"

Obama: "Es hängt alles von jungen Menschen ab"

Manchester-Stars feiern bewegenden Sieg

Manchester-Stars feiern bewegenden Sieg

Meistgelesene Artikel

Streifenwagen der Bereitschaftspolizei beschossen

Streifenwagen der Bereitschaftspolizei beschossen

Frau hinter Auto hergeschleift - Mann gesteht „grauenvolle Tat“

Frau hinter Auto hergeschleift - Mann gesteht „grauenvolle Tat“

„Ich bin kein Sklave“ - Am Auto gezogene Frau schildert Martyrium

„Ich bin kein Sklave“ - Am Auto gezogene Frau schildert Martyrium

Radfahrer mit 3,58 Promille gestoppt

Radfahrer mit 3,58 Promille gestoppt

Kommentare