Polizei Hannover fahndet nach Verbrechern in den eigenen Reihen

Hannover - Die Polizei Hannover ermittelt in den eigenen Reihen wegen möglicher Misshandlungen von Ausländern und Kleinkriminellen. „Wir haben ein Strafverfahren eingeleitet wegen des Verdachts von Straftaten“, sagte Polizeipräsident Volker Kluwe am Dienstag in Hannover.

Konkrete Beschuldigte gibt es aber nicht, ermittelt wird gegen unbekannt. Auslöser der internen Ermittlungen ist ein Bericht der „Hannoverschen Allgemeinen Zeitung“. Darin hatte ein Polizist zugegeben, vor rund 15 Jahren im Nachtdienst über Jahre hinweg mit vier anderen Kollegen in Gewahrsam genommene Personen misshandelt und geschlagen zu haben. Die Beamten hätten ihre Straftaten durch Absprachen untereinander gezielt vertuscht.

Alle im Bericht genannten Straftaten sind inzwischen verjährt. Kluwe sagte, trotz der internen Ermittlung gegen unbekannt genössen alle Polizisten der Polizei Hannover sein „uneingeschränktes Vertrauen“. Er glaube nicht, dass es das in dem Bericht skizzierte System der Vertuschung gegeben habe. Es sei bedauerlich, dass der anonyme Informant der Zeitung keine Bereitschaft habe, auch bei der Polizei als Zeuge zu fungieren. Der gesetzlich vorgegebene Strafverfolgungszwang mache eine Ermittlung unabdingbar.

Mit den Vorwürfen gegen misshandelnde Beamte ist die städtische Polizei nicht alleine. Mitte Mai war bekanntgeworden, dass die Staatsanwaltschaft Hannover auch gegen einen Beamten der Bundespolizei wegen der möglichen Misshandlung ermittelt. Er soll 2013 zwei Flüchtling in der Wache am Hauptbahnhof gequält haben.
dpa

Bericht: Amri war nahezu wöchentlich Thema bei Behörden

Bericht: Amri war nahezu wöchentlich Thema bei Behörden

Florian Grillitsch: Sein Weg bei Werder

Florian Grillitsch: Sein Weg bei Werder

Wuff! Der optimale Campingbus für Bello

Wuff! Der optimale Campingbus für Bello

Berlin Fashion Week: Vom Kaufhaus bis zur Volksbühne

Berlin Fashion Week: Vom Kaufhaus bis zur Volksbühne

Meistgelesene Artikel

Dreijähriger parkt Bobbycar falsch: Schokolade als Strafe

Dreijähriger parkt Bobbycar falsch: Schokolade als Strafe

Tierische Inventur im Zoo Hannover: Giraffe Juji ist die Größte

Tierische Inventur im Zoo Hannover: Giraffe Juji ist die Größte

Gleich drei Lovemobile ausgebrannt

Gleich drei Lovemobile ausgebrannt

Messerangriff am Hauptbahnhof in Hannover: Zwei Verletzte

Messerangriff am Hauptbahnhof in Hannover: Zwei Verletzte

Kommentare