„Überhaupt nicht mehr zeitgemäß“

Politiker von FDP und Grünen fordern Abschaffung des Tanzverbots

Hannover - Vertreter der FDP und der Grünen im niedersächsischen Landtag fordern einem Medienbericht zufolge die Abschaffung des Tanzverbots, das von Gründonnerstag bis Mitternacht am Karsamstag gilt. Karfreitag ist ein sogenannter stiller Feiertag.

„Das Tanzverbot an diesen Tagen ist überhaupt nicht mehr zeitgemäß und sollte jetzt endlich abgeschafft werden" sagte der kultuspolitische Sprecher der FDP-Landtagsfraktion, Björn Försterling, der „Hannoverschen Allgemeinen Zeitung" (HAZ). Auch die Grünen-Abgeordnete Julia Willie Hamburg fordert dem Blatt zufolge eine Reform: „Es wird Zeit, dass wir das Tanzverbot ändern - es hat sich schlicht überlebt", so die Grünen-Politikerin. 

Bei der anstehenden Überarbeitung des Feiertagsgesetzes sollte es nach dem Willen der Opposition auch zu einer Streichung des Tanzverbotes kommen. Die Entscheidung über einen zusätzlichen Feiertag und eine Änderung des Feiertagsgesetzes biete eine gute Gelegenheit, dieses Thema im Landtag anzusprechen, argumentierte Försterling. - dpa

Rubriklistenbild: © Symbolbild: dpa-avis

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Nach neuer Krawallnacht in Katalonien: Madrid erhöht Druck

Nach neuer Krawallnacht in Katalonien: Madrid erhöht Druck

Den Hass leise machen: Konzert für Anschlagsopfer von Halle

Den Hass leise machen: Konzert für Anschlagsopfer von Halle

#hallezusammen-Konzert gegen Hass und Ausgrenzung

#hallezusammen-Konzert gegen Hass und Ausgrenzung

Fotostrecke: Lukebakio kontert Sargent - 1:1

Fotostrecke: Lukebakio kontert Sargent - 1:1

Meistgelesene Artikel

Wattwanderung: Vier Jugendliche vor steigender Flut gerettet

Wattwanderung: Vier Jugendliche vor steigender Flut gerettet

Willkommen im Knast: Altes Gefängnis wird zum Erlebnishotel

Willkommen im Knast: Altes Gefängnis wird zum Erlebnishotel

Wohnungsnot an Hochschulen: Semester startet mit Problemen

Wohnungsnot an Hochschulen: Semester startet mit Problemen

Niedersachsen ändert neues Polizeigesetz wegen rechtlicher Bedenken ab

Niedersachsen ändert neues Polizeigesetz wegen rechtlicher Bedenken ab

Kommentare