Molotow-Cocktails auf Passanten vor Einkaufscenter geworfen

Hannover - Ein unbekannter Täter hat in Hannover zwei Brandsätze vom Dach eines Parkhauses vor den Haupteingang eines Einkaufscenters geworfen.

Die vermutlich mit Benzin gefüllten Glasflaschen entzündeten sich nicht, als sie auf dem Gehweg zwischen Passanten aufschlugen. Verletzt wurde niemand. Der Hintergrund der Tat war nach Polizeiangaben vom Samstag unklar.

Zeugen hatten beobachtet, wie die Brandsätze am Freitagabend vom Dach des Parkhauses geschleudert wurden. Polizisten fanden auf dem Dach drei weitere Flaschen. Sie waren mit einer Lunte versehen und anscheinend ebenfalls mit Benzin gefüllt. Eine Flasche war nach weiteren Angaben bereits in Brand gesetzt und wurde von Helfern gelöscht.

Die Suche nach dem Täter blieb zunächst ohne Erfolg. Für die Fahndung wurde auch ein Hubschrauber eingesetzt. Bislang hätten sich noch keine Zeugen gemeldet, die einen Verdächtigen beobachtet hätten, sagte ein Polizeisprecher. Die Polizei leitete ein Ermittlungsverfahren wegen des Verdachts eines versuchten Tötungsdeliktes ein. Dazu würden die Flaschen nach Hinweisen wie Fingerabdrücken oder DNA-Spuren untersucht.

dpa

Heftige Schneefälle sorgen in Spanien für Chaos

Heftige Schneefälle sorgen in Spanien für Chaos

„Boot 2017“: Das sind die Attraktionen

„Boot 2017“: Das sind die Attraktionen

Schreckliches Busunglück in Italien: Bilder

Schreckliches Busunglück in Italien: Bilder

So zeigte sich das Präsidentenpaar Donald und Melania Trump

So zeigte sich das Präsidentenpaar Donald und Melania Trump

Meistgelesene Artikel

Bombe: Strecke Hamburg - Harburg wieder freigegeben 

Bombe: Strecke Hamburg - Harburg wieder freigegeben 

Bombe im Harburger Hafen entschärft 

Bombe im Harburger Hafen entschärft 

Schiffsführer bei Zusammenprall mit Brücke tödlich verletzt

Schiffsführer bei Zusammenprall mit Brücke tödlich verletzt

Drittes Elefantenbaby in Hannover geboren

Drittes Elefantenbaby in Hannover geboren

Kommentare