52-Jähriger drohte mit Messer

Polizist schießt Mann in Hannover an - Notwehr wahrscheinlich

+
Ein Polizist hat in Hannover-Mittelfeld auf einen 52-jährigen Mann geschossen.

Hannover - Bei einem Polizeieinsatz in Hannover ist ein 52 Jahre alter Mann vom Schuss aus einer Dienstwaffe verletzt worden. Details des Vorfalls vom Mittwochnachmittag waren zunächst unklar.

Nach ersten Angaben eines Polizeisprechers löste sich der Schuss bei dem Einsatz zweier Beamten im Stadtteil Mittelfeld. Dort habe der 52-Jährige im Flur eines Mietshauses die Polizisten mit zwei Messern bedroht und einen der beiden auch an der Hand verletzt. Ob der Schuss gezielt fiel oder ungewollt, womöglich in einem Handgemenge, war zunächst unklar.

Auch blieb anfangs ungewiss, ob es die Dienstwaffe des verletzten Polizisten war oder von dessen Kollegen. Der Angreifer flüchtete trotz seiner Schussverletzung, wurde aber einige hundert Meter von der Wohnung entfernt gestellt. Er und der an der Hand verletzte Polizist kamen den Angaben zufolge ins Krankenhaus. Dem Polizeieinsatz vorausgegangen war ein Notruf des 52-Jährigen an den Rettungsdienst. Der wiederum sah sich bedroht und rief dann die Polizei.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Württemberg-Cup in Ristedt

Württemberg-Cup in Ristedt

Jahrestag des Münchner Amoklaufs: "Ins Mark getroffen"

Jahrestag des Münchner Amoklaufs: "Ins Mark getroffen"

Eskalation: Palästinenser brechen Kontakt zu Israel ab

Eskalation: Palästinenser brechen Kontakt zu Israel ab

Bilder: Deutsche Frauen holen Sieg gegen Italien

Bilder: Deutsche Frauen holen Sieg gegen Italien

Meistgelesene Artikel

Amtliche Unwetterwarnung vor schweren Gewittern im Norden

Amtliche Unwetterwarnung vor schweren Gewittern im Norden

Haus in Drage steht nach dem Verschwinden der Bewohner vorm Verkauf

Haus in Drage steht nach dem Verschwinden der Bewohner vorm Verkauf

27-Jähriger wird in Brake von Lok erfasst und stirbt

27-Jähriger wird in Brake von Lok erfasst und stirbt

Landwirtschaft in Rehden schützt indigene Völker in Südamerika

Landwirtschaft in Rehden schützt indigene Völker in Südamerika

Kommentare