57 Millionen Euro zusätzlich für den Breitbandausbau

Hannover - Neues Geld für den Ausbau des schnellen Internets in Niedersachsen: 57 Millionen Euro bekommt das Land aus den Einnahmen der Versteigerung von Mobilfunkfrequenzen durch die Bundesnetzagentur. Das teilte am Donnerstag das Wirtschaftsministerium mit.

Die Bundesnetzagentur hatte zuletzt durch die Frequenzversteigerung 1,33 Milliarden Euro erzielt, dieser Erlös wurde nun unter den Bundesländern aufgeteilt. Insgesamt stehen Niedersachsen damit bis 2020 genau 1,3 Milliarden Euro aus Landes-, Bund- und EU-Mitteln zu Verfügung, die in Breitbandprojekte investiert werden.
dpa

Rubriklistenbild: © dpa

"Können Sie das Fenster öffnen?" - 9 dumme Fragen von Fluggästen

"Können Sie das Fenster öffnen?" - 9 dumme Fragen von Fluggästen

Bilder der Relegation: Knapper Wolfsburg-Sieg über Braunschweig

Bilder der Relegation: Knapper Wolfsburg-Sieg über Braunschweig

„Hoya ist mobil“ 2017

„Hoya ist mobil“ 2017

Treckertreffen in Dreeke

Treckertreffen in Dreeke

Meistgelesene Artikel

Streifenwagen der Bereitschaftspolizei beschossen

Streifenwagen der Bereitschaftspolizei beschossen

Frau hinter Auto hergeschleift - Mann gesteht „grauenvolle Tat“

Frau hinter Auto hergeschleift - Mann gesteht „grauenvolle Tat“

„Ich bin kein Sklave“ - Am Auto gezogene Frau schildert Martyrium

„Ich bin kein Sklave“ - Am Auto gezogene Frau schildert Martyrium

Kühlschrank fängt Feuer

Kühlschrank fängt Feuer

Kommentare