Gruppen-Streit eskaliert

20-Jähriger nach brutaler Messerattacke in Hannover in Lebensgefahr

Polizeiwannen stehen in Hannover auf dem Opernplatz.
+
Die Polizei Hannover musste am Sonntagmorgen zu einem Einsatz auf den Opernplatz ausrücken. (Symbolbild)

Bei einer Messerattacke in Hannover wird Sonntagmorgen ein 20-Jähriger lebensgefährlich verletzt. Die Polizei ermittelt wegen versuchten Totschlags.

Hannover – Bei einem Streit in Hannover ist am frühen Sonntagmorgen, 27. Juni 2021, ein 20-jähriger Mann lebensgefährlich verletzt worden. Wie die Polizei mitteilt, soll sich die Tat gegen 6:40 Uhr auf dem Opernplatz in der Innenstadt abgespielt haben. Die Beamten ermitteln jetzt wegen versuchten Totschlags.

Stadt in Niedersachsen:Hannover
Fläche:204,14 Quadratkilometer
Einwohner:534.049 (Stand: 31. Dezember 2020)
Vorwahl:0511
OberbürgermeisterBelit Onay (Bündnis 90/Die Grünen)

Messerattacke in Hannover: Streit zwischen zwei Gruppen eskaliert

Vorausgegangen war der lebensgefährlichen Verletzung des jungen Mannes ein Streit zwischen zwei Gruppen junger Leute. Im Verlauf des Streits soll das Messer eingesetzt worden sein, mit dem der 20-Jährige verletzt wurde. Der Mann wurde mit lebensgefährlichen Verletzungen am Sonntagmorgen in ein Krankenhaus eingeliefert. Der mutmaßliche Täter attackierte mit dem Messer außerdem einen 21-Jährigen. Dieser musste ebenfalls im Krankenhaus behandelt werden, er wurde leicht verletzt.

Der mutmaßliche Täter hingegen konnte gemeinsam mit anderen Personen vom Tatort flüchten. Trotz sofort eingeleiteter Fahndungsmaßnahmen durch die Polizei Hannover konnte er bis Sonntagmittag nicht ergriffen werden. Daher bitte die Polizei unter der Rufnummer 0511 109-5555 um Zeugenhinweise.

Warum die beiden Gruppen am frühen Sonntagmorgen aneinandergerieten, war am Mittag noch völlig unklar. „Wir wissen auch nicht, ob es eine Zufallsbegegnung oder ein verabredetes Treffen war“, sagte ein Polizeisprecher gegenüber der Nachrichtenagentur dpa.

Auch in Gifhorn kam es am Wochenende zu einer Auseinandersetzung zwischen zwei Gruppen. Dabei attackierten sich bis zu 30 Personen. Laut Polizeiangaben sollen auch Holzknüppel eingesetzt worden sein. In Hamburg ermittelt die Polizei derzeit ebenfalls wegen einer Messerstecherei. Wie 24hamburg.de berichtet, soll ein 19-Jähriger einen 15-Jährigen niedergestochen haben. * kreiszeitung.de und 24hamburg.de sind Angebote von IPPEN.MEDIA.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Was bei einem Kaiserschnitt auf Frauen zukommt

Was bei einem Kaiserschnitt auf Frauen zukommt

Meistgelesene Artikel

Pferde-Einschläferung bei Olympia: Abschaffung von Dressurreiten gefordert

Pferde-Einschläferung bei Olympia: Abschaffung von Dressurreiten gefordert

Pferde-Einschläferung bei Olympia: Abschaffung von Dressurreiten gefordert
Corona-Lockdown ab September? Ministerium empfiehlt Maßnahmen-Verschärfung

Corona-Lockdown ab September? Ministerium empfiehlt Maßnahmen-Verschärfung

Corona-Lockdown ab September? Ministerium empfiehlt Maßnahmen-Verschärfung
Drama in Dassel: Sohn tritt seine Mutter – 56-Jährige stirbt

Drama in Dassel: Sohn tritt seine Mutter – 56-Jährige stirbt

Drama in Dassel: Sohn tritt seine Mutter – 56-Jährige stirbt
Diese Stadt hat die höchste Corona-Inzidenz in Niedersachsen

Diese Stadt hat die höchste Corona-Inzidenz in Niedersachsen

Diese Stadt hat die höchste Corona-Inzidenz in Niedersachsen

Kommentare