Immer mehr Hochqualifizierte in Niedersachsen

Hannover - Die Zahl hochqualifizierter Erwerbstätiger in Niedersachsen hat sich weiter erhöht. Im Jahr 2014 gab es landesweit rund 644 000 Berufstätige mit einem Hochschul- oder Fachhochschulabschluss.

Dies sind nach einer Erhebung des Landesamtes für Statistik (LSN) in Hannover rund 13 000 oder zwei Prozent mehr als 2013. Die Zahl der Hochqualifizierten in Niedersachsen ist damit innerhalb von sieben Jahren um etwa 116 000 gestiegen.

Als Gründe für die Entwicklung nannte das LSN die erhöhten Anforderungen des Arbeitsmarktes und die im Vergleich zu älteren ausgeschiedenen Erwerbstätigen höheren Qualifikationen jüngerer Menschen.

Unter den Erwerbstätigen mit Hoch- oder Fachhochschulabschluss in Niedersachsen befanden sich zuletzt etwa 282 000 Frauen. Dies ist ein Anteil von knapp 43,8 Prozent, was fast dem Bundesniveau (43,9) entspricht.

Der Anteil der Hochqualifizierten an allen Erwerbstätigen des Landes ist in Niedersachsen mit 17,0 Prozent deutlich niedriger als im deutschlandweiten Vergleich (19,7 Prozent). Die in Relation meisten Erwerbstätigen mit Hochschulabschluss gibt es in Berlin (33,2) in Hamburg (30,2 Prozent) und in Bremen 23,9 Prozent, die wenigsten in Mecklenburg-Vorpommern (14,6) und Thüringen (15,5 Prozent).

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Manchester-Attentäter soll IS-Kontakt gehabt haben

Manchester-Attentäter soll IS-Kontakt gehabt haben

Abend der Talente an der Realschule Verden 

Abend der Talente an der Realschule Verden 

In diesen 10 Berufen arbeiten die glücklichsten Menschen

In diesen 10 Berufen arbeiten die glücklichsten Menschen

Poledance sorgt für durchtrainierte Figur

Poledance sorgt für durchtrainierte Figur

Meistgelesene Artikel

Streifenwagen der Bereitschaftspolizei beschossen

Streifenwagen der Bereitschaftspolizei beschossen

Feuer auf Tankstellengelände 

Feuer auf Tankstellengelände 

Bewährungsstrafen für Großfamilie nach Tumulten in Hameln

Bewährungsstrafen für Großfamilie nach Tumulten in Hameln

Mann ertrunken: Ermittlung gegen Männer aus Trinkerszene

Mann ertrunken: Ermittlung gegen Männer aus Trinkerszene

Kommentare