Haftbefehl gegen 25-Jährigen nach tödlicher Messerattacke

Hannover - Nach tödlichen Stichen auf einen 23-Jährigen in Hannover ist gegen einen 25 Jahre alten Bekannten des Opfers erlassen worden.

Es bestehe ein dringender Tatverdacht, dass er seinen jüngeren Freund in einer Grünanlage mit einem Messer so schwer verletzt habe, dass das Opfer später im Krankenhaus starb, sagte Oberstaatsanwalt Thomas Klinge am Donnerstag. Zuvor hatte die "Hannoversche Allgemeine Zeitung" darüber berichtet. 

Der 25-Jährige habe eingeräumt, zugestochen zu haben, wolle aber eigentlich gar nicht Schuld daran gewesen sein. "Wir prüfen jetzt, ob eine psychische Störung bei dem Mann vorliegt", sagte Klinge. Beide Männer hätten sich seit langer Zeit gut gekannt. Ein Zeuge hatte die Tat am Dienstagabend beobachtet und Rettungskräfte alarmiert.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Rettungskräfte kämpfen mit Regenmassen

Rettungskräfte kämpfen mit Regenmassen

Bilder vom ersten Sieg des FC Bayern auf der Asien-Reise

Bilder vom ersten Sieg des FC Bayern auf der Asien-Reise

Der kunterbunte Tintenkampf: "Splatoon 2" im Test

Der kunterbunte Tintenkampf: "Splatoon 2" im Test

Für diese unglaublichen Dinge können Sie Cola verwenden

Für diese unglaublichen Dinge können Sie Cola verwenden

Meistgelesene Artikel

Überschwemmungen nach Dauerregen in Niedersachsen

Überschwemmungen nach Dauerregen in Niedersachsen

Mehrfach gesuchte Frau fragt Polizei nach Fahrkarte

Mehrfach gesuchte Frau fragt Polizei nach Fahrkarte

Hoverboard-Nutzern drohen hohe Strafen

Hoverboard-Nutzern drohen hohe Strafen

56-Jährige vergisst Zapfpistole aus dem Auto zu ziehen

56-Jährige vergisst Zapfpistole aus dem Auto zu ziehen

Kommentare