Haftbefehl gegen 25-Jährigen nach tödlicher Messerattacke

Hannover - Nach tödlichen Stichen auf einen 23-Jährigen in Hannover ist gegen einen 25 Jahre alten Bekannten des Opfers erlassen worden.

Es bestehe ein dringender Tatverdacht, dass er seinen jüngeren Freund in einer Grünanlage mit einem Messer so schwer verletzt habe, dass das Opfer später im Krankenhaus starb, sagte Oberstaatsanwalt Thomas Klinge am Donnerstag. Zuvor hatte die "Hannoversche Allgemeine Zeitung" darüber berichtet. 

Der 25-Jährige habe eingeräumt, zugestochen zu haben, wolle aber eigentlich gar nicht Schuld daran gewesen sein. "Wir prüfen jetzt, ob eine psychische Störung bei dem Mann vorliegt", sagte Klinge. Beide Männer hätten sich seit langer Zeit gut gekannt. Ein Zeuge hatte die Tat am Dienstagabend beobachtet und Rettungskräfte alarmiert.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

BVB nach 3:0 beim HSV Tabellenführer - 96 verpasst Sieg

BVB nach 3:0 beim HSV Tabellenführer - 96 verpasst Sieg

Oktoberfest 2017: Das waren die Eindrücke vom fünften Tag

Oktoberfest 2017: Das waren die Eindrücke vom fünften Tag

Düsseldorf Spitzenreiter in Liga zwei

Düsseldorf Spitzenreiter in Liga zwei

Thyssenkrupp will mit Tata neuen Stahlgiganten schaffen

Thyssenkrupp will mit Tata neuen Stahlgiganten schaffen

Meistgelesene Artikel

Kapitän bei Schiffsunfall an Schleuse Uelzen tödlich verletzt

Kapitän bei Schiffsunfall an Schleuse Uelzen tödlich verletzt

Kreuzfahrtschiff „World Dream“ auf dem Weg zur Nordsee

Kreuzfahrtschiff „World Dream“ auf dem Weg zur Nordsee

Von der Unsitte, ohne echte Not die 112 zu wählen

Von der Unsitte, ohne echte Not die 112 zu wählen

82-Jähriger fährt neben Fähre in die Weser

82-Jähriger fährt neben Fähre in die Weser

Kommentare