Keine Verletzten

Rund 1.000 Liter Kühlflüssigkeit in Modegeschäft ausgelaufen

Hannover - In einem Modegeschäft in Hannovers Innenstadt sind am Freitagmorgen etwa 1.000 Liter Kühlflüssigkeit ausgelaufen. Der Haustechniker informierte gegen 6.50 Uhr die Feuerwehr, Kunden waren zu dieser Zeit noch nicht in dem Laden. Verletzt wurde niemand, teilte die Feuerwehr mit.

Die Flüssigkeit war aus einer undichten Leitung ausgetreten und hatte sich im vierten und dritten Obergeschoss der Filiale einer Modekette ausgebreitet. Das Leck konnte von den Einsatzkräften abgedichtet werden. Die Kühlflüssigkeit musste in Behältern aufgefangen und mit einem Spezial-Gewebe aufgenommen werden. Ursache und Schadenshöhe sind noch nicht bekannt.

dpa

Lesen Sie auch

Schule nach Austritt von Kältemittel evakuiert

Rubriklistenbild: © dpa-avis/Symbolbild

Mehr zum Thema:

Attentäter reiste von Düsseldorf nach Manchester

Attentäter reiste von Düsseldorf nach Manchester

Manchester-Stars feiern bewegenden Sieg

Manchester-Stars feiern bewegenden Sieg

Großbrand bei Hamburg: Komplex mit Disco in Flammen

Großbrand bei Hamburg: Komplex mit Disco in Flammen

Helene Fischer und der Käsekuchen: Konzertkritik zur Mini-Show in München

Helene Fischer und der Käsekuchen: Konzertkritik zur Mini-Show in München

Meistgelesene Artikel

Streifenwagen der Bereitschaftspolizei beschossen

Streifenwagen der Bereitschaftspolizei beschossen

Frau hinter Auto hergeschleift - Mann gesteht „grauenvolle Tat“

Frau hinter Auto hergeschleift - Mann gesteht „grauenvolle Tat“

„Ich bin kein Sklave“ - Am Auto gezogene Frau schildert Martyrium

„Ich bin kein Sklave“ - Am Auto gezogene Frau schildert Martyrium

Radfahrer mit 3,58 Promille gestoppt

Radfahrer mit 3,58 Promille gestoppt

Kommentare