Keine Verletzten

Rund 1.000 Liter Kühlflüssigkeit in Modegeschäft ausgelaufen

Hannover - In einem Modegeschäft in Hannovers Innenstadt sind am Freitagmorgen etwa 1.000 Liter Kühlflüssigkeit ausgelaufen. Der Haustechniker informierte gegen 6.50 Uhr die Feuerwehr, Kunden waren zu dieser Zeit noch nicht in dem Laden. Verletzt wurde niemand, teilte die Feuerwehr mit.

Die Flüssigkeit war aus einer undichten Leitung ausgetreten und hatte sich im vierten und dritten Obergeschoss der Filiale einer Modekette ausgebreitet. Das Leck konnte von den Einsatzkräften abgedichtet werden. Die Kühlflüssigkeit musste in Behältern aufgefangen und mit einem Spezial-Gewebe aufgenommen werden. Ursache und Schadenshöhe sind noch nicht bekannt.

dpa

Lesen Sie auch

Schule nach Austritt von Kältemittel evakuiert

Rubriklistenbild: © dpa-avis/Symbolbild

Mehr zum Thema:

Deutschland besiegt Weißrussland - die Bilder

Deutschland besiegt Weißrussland - die Bilder

DHB-Auswahl wahrt weiße Weste - 31:25 gegen Weißrussland

DHB-Auswahl wahrt weiße Weste - 31:25 gegen Weißrussland

Werder-Training am Mittwoch

Werder-Training am Mittwoch

Textilien im Rausch der Individualisierung

Textilien im Rausch der Individualisierung

Meistgelesene Artikel

Schiffsführer bei Zusammenprall mit Brücke tödlich verletzt

Schiffsführer bei Zusammenprall mit Brücke tödlich verletzt

Gleich drei Lovemobile ausgebrannt

Gleich drei Lovemobile ausgebrannt

Tierische Inventur im Zoo Hannover: Giraffe Juji ist die Größte

Tierische Inventur im Zoo Hannover: Giraffe Juji ist die Größte

Grippewelle hat Niedersachsen erreicht 

Grippewelle hat Niedersachsen erreicht 

Kommentare