Erster Nachwuchs für bedrohte Rothalsstrauße im Zoo Hannover

+
Rothalsstrauß-Küken

Hannover - Das Nordafrikanische Rothalsstraußenpärchen im Zoo Hannover hat Nachwuchs bekommen. Sieben Küken der bedrohten Vogelart sind Mitte und Ende Juni geschlüpft, teilte der Zoo Hannover am Donnerstag mit.

Unter der Aufsicht von Huhn und Ziehmutter Lieselotte haben die Jungtiere das Laufen und Picken gelernt. Ausgebrütet wurden sie in einer Brutmaschine. „Die Naturbrut ist im März in Deutschland nicht möglich“, erklärte Zoo-Sprecherin Simone Hagenmeyer. Das norddeutsche Wetter mit Kälte und Regen im Frühjahr bietet dafür keine guten Voraussetzungen. Die Rothalsstrauße sind vom Aussterben bedroht.

In freier Wildbahn gibt es nur noch wenige Hundert der Laufvögel mit dem imposanten roten Hals. Die Küken sind „Generation Eins“ nach der erfolgreichen Mission „Eierklau für den Artenschutz“ im Jahr 2011. Zoologen des Erlebnis-Zoo Hannover hatten 24 Eier der bedrohten Vogelart aus dem marokkanischen Nationalpark Souss Massa importiert. Die Eier wurden anschließend auf Zoos in Deutschland und England verteilt, um den Bestand auszubauen.
dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Wie werde Medientechnologe/in Druck?

Wie werde Medientechnologe/in Druck?

Strom vom Balkon - Mini-Solarmodule sind nun erlaubt

Strom vom Balkon - Mini-Solarmodule sind nun erlaubt

Ansgar geht baden und Matthias versaut die Prüfung: Bilder von Tag 3 im Dschungel

Ansgar geht baden und Matthias versaut die Prüfung: Bilder von Tag 3 im Dschungel

Knappe Niederlage gegen Dänemark: DHB-Auswahl vor EM-Aus

Knappe Niederlage gegen Dänemark: DHB-Auswahl vor EM-Aus

Meistgelesene Artikel

Brückenarbeiten an der A1 dauern länger als geplant

Brückenarbeiten an der A1 dauern länger als geplant

Zwei Verletzte bei Brand auf Norderney

Zwei Verletzte bei Brand auf Norderney

Vom Kampf der Buchhandlungen ums Überleben

Vom Kampf der Buchhandlungen ums Überleben

Verletzte bei Glätteunfällen in Niedersachsen

Verletzte bei Glätteunfällen in Niedersachsen

Kommentare