Neun Autos beschädigt

Betrunkener rammt in Hannover ein Auto nach dem anderen

Hannover - Gleich neun Fahrzeuge hat ein Betrunkener bei einer Irrfahrt durch Hannover gerammt. Die Polizei nahm den Mann am Samstagabend fest, ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von über drei Promille.

Der 69-Jährige richtete erheblichen Schaden und wurde leicht verletzt, wie die Polizei am Sonntag mitteilte. Auf seiner knapp drei Kilometer langen Irrfahrt krachte er unter anderem in ein Wohnmobil, einen anfahrenden Bus, zwei Betonpoller auf dem Bürgersteig und sieben Autos. Nach dem letzten Unfall war sein Wagen so kaputt, dass er liegenblieb. - dpa

Rubriklistenbild: © Symbolbild: dpa-avis

Das könnte Sie auch interessieren

Fotostrecke: So tanzte sich Werder zum ersten Heimsieg

Fotostrecke: So tanzte sich Werder zum ersten Heimsieg

Ausbildungsbörse „Finde deinen Weg“ in Verden

Ausbildungsbörse „Finde deinen Weg“ in Verden

Waldjugendspiele in Rotenburg

Waldjugendspiele in Rotenburg

Forscher setzen Kirche im Missbrauchsskandal unter Druck

Forscher setzen Kirche im Missbrauchsskandal unter Druck

Meistgelesene Artikel

Ministerium: Nachhaltige Schäden durch Moorbrand zu erwarten

Ministerium: Nachhaltige Schäden durch Moorbrand zu erwarten

Moorbrand in Meppen: Fragen und Antworten 

Moorbrand in Meppen: Fragen und Antworten 

16-Jähriger stirbt beim Überqueren eines Gleisbetts in Lunestedt

16-Jähriger stirbt beim Überqueren eines Gleisbetts in Lunestedt

Todesfalle Smartphone: Kontrollen an etwa 300 Orten in Niedersachsen

Todesfalle Smartphone: Kontrollen an etwa 300 Orten in Niedersachsen

Kommentare