Forscher legen in Hannover vermutlich Reste von alter Stadtmauer frei

+
Blick aus der Vogelperspektive auf Ausgrabungen auf einer Baustelle am Hohen Ufer in Hannover

Hannover - Archäologen haben in Hannover vermutlich Reste der ehemaligen Stadtmauer aus dem Mittelalter freigelegt. Mitarbeiter des Landesamtes für Denkmalpflege präsentierten am Mittwoch einige Funde der archäologischen Grabungen auf einem Gelände am Rande der Altstadt.

Bei den seit Mitte Dezember laufenden Ausgrabungen wurden Fundamente und Kelleranlagen freigelegt, bei denen es sich unter anderem um Teile der mittelalterlichen Stadtmauer aus dem 12. Jahrhundert handeln soll. Außerdem wurden Reste des historischen Marstalls aus dem 19. Jahrhundert entdeckt. Die Archäologen fanden aber auch Gebrauchsgegenstände aus der Zeit des Zweiten Weltkriegs bei ihren Grabungen, darunter eine Nähmaschine und ein Bajonettmesser. In drei Monaten sollen die Ausgrabungen beendet sein, sagte Friedrich-Wilhelm Wulf vom Landesamt für Denkmalpflege.
dpa

Vettel gewinnt Formel-1-Klassiker in Monaco

Vettel gewinnt Formel-1-Klassiker in Monaco

Rettungshunde trainieren im Verdener Kletterpark

Rettungshunde trainieren im Verdener Kletterpark

Trump stößt G7 in eine tiefe Krise

Trump stößt G7 in eine tiefe Krise

TuS Sulingen steigt in die Fußball-Oberliga auf

TuS Sulingen steigt in die Fußball-Oberliga auf

Meistgelesene Artikel

Streifenwagen der Bereitschaftspolizei beschossen

Streifenwagen der Bereitschaftspolizei beschossen

Gedenken an großen Tierfilmer: Zutiefst zufrieden dank der Natur

Gedenken an großen Tierfilmer: Zutiefst zufrieden dank der Natur

Fahrradfahrer stirbt bei Unfall mit Lkw

Fahrradfahrer stirbt bei Unfall mit Lkw

52-Jähriger stirbt nach Frontalzusammenstoß 

52-Jähriger stirbt nach Frontalzusammenstoß 

Kommentare