Acht Jahre Haft für lebensgefährliche Attacke mit Auto

Hannover - Nach einer Attacke mit ihrem Auto auf ihren Ex-Partner muss eine Frau aus der Region Hannover für acht Jahre ins Gefängnis.

Weil sie ihren Ex-Partner und seine Ehefrau überfahren wollte, muss eine 53-Jährige aus der Region Hannover für acht Jahre ins Gefängnis. Das urteilte das Landgericht Hannover am Montag. Es ging damit sogar noch über die Forderung der Staatsanwaltschaft hinaus, die eine siebenjährige Haftstrafe wegen versuchten Totschlags für die Angeklagte gefordert hatte. Die Frau war in Altwarmbüchen in einem Mietwagen auf die Eheleute vor deren Wohnhaus zugerast. Danach überführ sie in einen Nachbarn, der zu Hilfe eilen wollte. Der Mann leidet noch heute unter den Folgen der Verletzung.

Nach Überzeugung des Gerichts hatte die 53-Jährige das Paar schon vor dem motorisierten Angriff monatelang in Angst versetzt. Der Vorsitzende Richter Wolfgang Rosenbusch erwähnte in seiner Urteilsbegründung einen Farbanschlag auf das Haus der Opfer und einen Fahrradunfall des Ex-Partners, deren Ursache letztlich nicht geklärt werden konnten. Die Angeklagte reagierte mit Unmutsäußerungen auf das Urteil. Sie hatte stets bestritten, das Paar verletzen oder töten zu wollen.

dpa

Poledance sorgt für durchtrainierte Figur

Poledance sorgt für durchtrainierte Figur

Von scharf bis süß: Die Avocado ist ein Alleskönner

Von scharf bis süß: Die Avocado ist ein Alleskönner

Wandern im ursprünglichen Defereggental

Wandern im ursprünglichen Defereggental

Vulkan-Trekking auf dem Chimborazo in Ecuador

Vulkan-Trekking auf dem Chimborazo in Ecuador

Meistgelesene Artikel

Streifenwagen der Bereitschaftspolizei beschossen

Streifenwagen der Bereitschaftspolizei beschossen

Bewährungsstrafen für Großfamilie nach Tumulten in Hameln

Bewährungsstrafen für Großfamilie nach Tumulten in Hameln

Mann ertrunken: Ermittlung gegen Männer aus Trinkerszene

Mann ertrunken: Ermittlung gegen Männer aus Trinkerszene

Frau hinter Auto hergeschleift - Mann gesteht „grauenvolle Tat“

Frau hinter Auto hergeschleift - Mann gesteht „grauenvolle Tat“

Kommentare